merken
PLUS

Bautzen

Bautzen: Der große Biergarten-Test

Ein lauer Sommerabend genießt sich besonders gut im Freien. Die SZ verrät, wo es besonders behaglich ist.

Das Bier im Mönchshof wird in Keramik-Krügen serviert, der Stil im Lokal orientiert sich am Mittelalter.
Das Bier im Mönchshof wird in Keramik-Krügen serviert, der Stil im Lokal orientiert sich am Mittelalter. © SZ/Uwe Soeder

Bautzen. Nach dem Tag am See ein kühles Getränk, laue Abende im Freien – für viele ist das das Gefühl von Sommer. Und wo lässt sich so ein Abend besser genießen als im Biergarten? Viele schöne Lokale mit Freisitz gibt es in Bautzen – die Sächsische Zeitung hat sie besucht. Vom bayrisch angehauchten Stil über mittelalterliche Dekoration hin zum italienischen Flair reicht das Angebot. Im Mönchshof, zum Beispiel, servieren die Kellner die Getränke in braunen, altertümlichen Kutten. Drei Freunde haben das Konzept für das Lokal Mitte der Neunzigerjahre entwickelt, geholfen hat ein ehemaliger Kulissendesigner der Defa. Die Speise- und Getränkekarte sind in mittelalterlicher Schrift geschrieben, auf der Terrasse sitzen die Gäste unter Wein-Ranken und Laternen. Zu Trinken gibt‘s naturtrübes Bier von der Bautzener Brauerei, denn „im Mittelalter gab es noch kein klares Bier“, erklärt Bodo Siegert, einer der Geschäftsführer, das Konzept.

Preise: Bier (Rother Abt vom Fass, 0,5 Liter) für 4,00 Euro; 0,2 l-Glas Wein ab 4,20 Euro, Wasser (0,25 l) für 2,30 Euro

TOP Jobs
TOP Jobs

Finden Sie bei Top Jobs jetzt Ihren Traumjob in der Region!

Sitzplätze: etwa 50 Personen finden Platz auf der Terrasse

Öffnungszeiten: täglich ab 11 Uhr

Restaurant Wolfgang’s

© SZ/Uwe Soeder

Wer sich in den Biergarten des Restaurants Wolfgang’s auf der Goschwitzstraße setzt, muss keine Langeweile befürchten. Während die Kinder auf dem Spielplatz spielen, können Erwachsene den Blick schweifen lassen – und bleiben spätestens an der Mauer haften. In den letzten Zügen befinden sich die Arbeiten daran: Mitten in Bautzen entsteht hier gerade eine Art kleine East Side Gallery, mit Bruderkuss und Trabi-Motiv.

Preise: Bier (0,5 l) für 4,80 Euro; Weinschorle (0,2 l) für 3,90 Euro; Wasser (0,25 l) für 2,30 Euro

Sitzplätze: mehr als 40 Sitzplätze im Innenhof und ein paar weitere an der Straße

Öffnungszeiten: Dienstag bis Sonnabend, 14 – 22.30 Uhr

Spree-Pension

© SZ/Uwe Soeder

Wer sein Feierabendgetränk im Biergarten der Spree-Pension genießt, der kann sich nicht über eine schlechte Aussicht beklagen. Der Biergarten liegt direkt an der Spree, unterhalb der Friedensbrücke. Auch das Wahrzeichen der Stadt, die Alte Wasserkunst, ist zu sehen. Zu verköstigen gibt es hier das hauseigene Bier von Frenzel-Bräu, dazu gibt‘s deftige Küche: Bratkartoffeln, Schnitzel oder auch Quiche.

Preise: Bier (0,5 l) für 3,25 Euro; Weinschorle (0,25 l) für 3,90 Euro; Wasser (0,25 l) für 1,90 Euro

Sitzplätze: etwa 120 Leute finden in dem Biergarten Platz

Öffnungszeiten: Montag bis Sonnabend, ab 17 Uhr und sonntags und feiertags ab 12 Uhr

Le Petit

© SZ/Uwe Soeder

Es ist Pfifferlingszeit – und die Pilze bestimmen nun auch die Speisekarte im Le Petit, neben dem Steinhaus. Wer das Saisonprodukt zum Beispiel zu einem Steak und Gurkensalat genießen möchte, der kann zwischen den vielen Rosen, Engelstrompeten, Geranien, dem Zitronenbäumchen und unter den 150 Jahre alten Linden Platz nehmen. Vor Jahren befand sich hier einmal eine Ofensetzerei – seit Mitte der Neunzigerjahre gibt es hier nun die Pension und das Bistro.

Preise: Bier (0,4 l) für 3,80 Euro; Weinschorle (0,4 l) für 4,50 Euro; Wasser (0,25 l) kostet 2,50 Euro

Sitzplätze: 50 Sitzplätze

Öffnungszeiten: dienstags bis freitags, 17 bis 22 Uhr

Trattoria La Piazza

© SZ/Uwe Soeder

Seit knapp zwei Jahren gibt es in dem Lokal in Bautzens Altstadt nun italienische Gerichte statt spanischer: 2017 eröffnete Zijah Osmani das Restaurant „Trattoria La Piazza“ in der Hohengasse, Ecke Heringstraße. Müde geworden, neue Dinge auszuprobieren, ist Zijah Osmani seitdem noch nicht. Gerade probiert er sich an einer schwarzen Pizza mit Aktivkohle. Die mediterrane Küche können die Gäste mitten im Altstadt-Flair genießen.

Preise: Bier (0,4 l) für 3,20 Euro; Weinschorle (0,2l) für 3,50 Euro; Wasser (0,25 l) für 2,50 Euro

Sitzplätze: 85 Plätze im Biergarten

Öffnungszeiten: Dienstag bis Sonntag von 11.30 bis 14 Uhr und täglich von 17 bis 24 Uhr

Alter Bierhof

© SZ/Uwe Soeder

Nicht nur im Mönchshof geht es mittelalterlich zu. Nur wenige Meter weiter, im Alten Bierhof, empfängt ebenfalls ein Schild mit mittelalterlicher Schrift die Gäste. Weniger mittelalterlich geht es optisch auf der Terrasse zu, stattdessen belohnt die schöne Aussicht. Zu speisen gibt es „Kulinarisches von der Sonnenallee“ – Gerichte, die auf das Sommertheaterstück abgestimmt sind. Hungrige können zum Beispiel wählen zwischen Miriams Lieblingssalat und Salat mit Wuschels selbstgesammelten Pilzen.

Preise: Hausbier (0,4 l) für 3,20 Euro; Wasser (0,25 l) für 2,30 Euro; Wein (0,2 l) ab 4,30 Euro

Sitzplätze: etwa 100 Plätze im Außenbereich

Öffnungszeiten: täglich ab elf Uhr

Bautzener Brauhaus

© SZ/Uwe Soeder

„Die Kastanien machen einen echten Biergarten aus“, erklärt Saskia Schwarzweller, Serviceleiterin im Bautzener Brauhaus. „Schon um 1500“, sagt sie, „feierte man im Herbst Erntedank.“ Weil es im Sommer damals ein Brauverbot gab, braute man das Bier für das Fest schon im März – und lagerte es im Keller. Damit dieser kühl blieb, pflanzte man die Bäume darüber. Nicht nur der Keller erfreute sich des Schattens, sondern auch die Gäste.

Preise: Bier (0,5 l) für 3,30 Euro; Weinschorle (0,2 l) kostet 3,60 Euro; Wasser (0,25 l) für 2,30 Euro

Sitzplätze: etwa 120 Sitz- und zusätzlich Stehplätze

Öffnungszeiten: Montag bis Freitag ab 17 Uhr, am Wochenende und an Feiertagen ab 11 Uhr 

Mehr zum Thema Bautzen