merken

Riesa

So schön war der Festumzug

 Er war unstrittig ein Höhepunkt des Tags der Sachsen 

Die Unverzichtbare: Der Bau der ersten deutschen Ferneisenbahn Leipzig-Dresden machte Riesa zu dem, was es heute ist. Deshalb darf die Lok Saxonia  bei keinem Festumzug in Riesa fehlen.
Die Unverzichtbare: Der Bau der ersten deutschen Ferneisenbahn Leipzig-Dresden machte Riesa zu dem, was es heute ist. Deshalb darf die Lok Saxonia bei keinem Festumzug in Riesa fehlen. ©  Sebastian Schultz

Riesa. Der Festumzug, der am Sonntagnachmittag Tausende Besucher an die Straßenränder von Riesa lockte, war eine Klasse für sich.  Zwei Stunden lang wurde er auch im Fernsehen übertragen. 

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden