merken

Riesa

Felsbrocken gegen Caravan-Diebe

Drei teure Wohnmobile waren innerhalb eines Jahres verschwunden. Das lässt sich die Firma nicht bieten.

Die große Auswahl an Wohnmobilen beim Riesaer Händler Bäwo-Caravaning ist auch bei Dieben begehrt. Nach drei Vorfällen binnen weniger Monate hat Robin Bäger das Areal neben der McDonalds-Filiale nun mit Felsbrocken sichern lassen.
Die große Auswahl an Wohnmobilen beim Riesaer Händler Bäwo-Caravaning ist auch bei Dieben begehrt. Nach drei Vorfällen binnen weniger Monate hat Robin Bäger das Areal neben der McDonalds-Filiale nun mit Felsbrocken sichern lassen. ©  Klaus-Dieter Brühl

Riesa. Bloß kein Maschendrahtzaun! Der schreckt potenzielle Kunden vom Schlendern um die ausgestellten Fahrzeuge ab. Und professionelle Diebe können schnell ein ganzes Zaunfeld demontieren. Bei Bäwo-Caravaning an der Ecke Lommatzscher/Riesaer Straße setzt man auf ein anderes Mittel gegen Caravan-Diebe. „Wir haben rings um unser Grundstück mehrere Lkw-Ladungen schwere Felsbrocken verteilt“, sagt Händler Robin Bäger. Die liegen nun so da, dass man auch außerhalb der Öffnungszeiten bequem durchspazieren kann – aber nicht so ohne Weiteres mit einem Wohnmobil vom Gelände kommt, da auch die Ausfahrten mit massiven Schranken gesichert sind.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden