merken
PLUS Zittau

So soll Oderwitz' neues Depot aussehen

Reichlich drei Millionen Euro wird es kosten. Nicht nur die Fahrzeuge und die Technik haben darin mehr Platz.

So soll die Frontansicht des neuen Feuerwehrdepots im Gewerbegebiet "Am Spitzberg" in Oderwitz aussehen. Allerdings bekommt das Depot fünf Tore und nicht vier, wie auf dem Foto abgebildet.
So soll die Frontansicht des neuen Feuerwehrdepots im Gewerbegebiet "Am Spitzberg" in Oderwitz aussehen. Allerdings bekommt das Depot fünf Tore und nicht vier, wie auf dem Foto abgebildet. © Gemeinde Oderwitz

Wie das neue Feuerwehrdepot in Oderwitz aussehen soll, ist jetzt klar. Auch wie es eingerichtet wird. Hartmut Junge vom Bauamt der Gemeinde zeigte auf der jüngsten Gemeinderatssitzung auch schon mal ein Foto, dem der Neubau des Oderwitzer Depots sehr nahe kommt. Allerdings wird das Oderwitzer Gebäude mit insgesamt fünf großen Toren für die Fahrzeuge noch eines mehr haben, als auf dem Beispielbild zu sehen ist. 

Nach einigem Hin und Her will die Gemeinde nun endlich Nägel mit Köpfen machen und baut ein zentrales Feuerwehrdepot im Gewerbegebiet "Am Spitzberg".  Die 56 Kameraden und 14 Frauen in der aktiven Wehr sowie die acht Mädchen und 26 Jungen in der Jugendfeuerwehr sollen hier beste Bedingungen haben. 

Anzeige
Mitarbeiter Wasser- u. Umweltlabor (m/w/d)
Mitarbeiter Wasser- u. Umweltlabor (m/w/d)

Zur Verstärkung des Unternehmens wird frühestmöglich ein Mitarbeiter im Bereich Wasser- und Umweltlabor (m/w/d) gesucht.

Die Fahrzeughalle besteht unter anderem aus vier Stellplätzen und einem weiteren separaten für das Dekontaminationsfahrzeug (Dekon). Der Sozialtrakt des Depots wird zweigeschossig. Im Gebäudeteil hinter der Fahrzeughalle werden Technikräume mit Werkstatt, Lager, Treibstofflager und Notstromaggregat sowie einem Geräteraum für das Dekon-Fahrzeug eingerichtet. Auch ein Trockenraum mit Waschmaschine und Trockner ist vorgesehen.

Die Einsatzzentrale grenzt unmittelbar an die Fahrzeughalle. Von hier aus haben die Wehrleiter durch ein Fenster auch Sicht in die Halle, berichtet Hartmut Junge. Neben einem kleinen Lagebesprechungsraum im Erdgeschoss gibt es auch einen 108 Quadratmeter großen Schulungsraum im Obergeschoss. 

Fast 50 Parkplätze für Fahrzeuge der Kameraden

Zum Depot-Neubau im Gewerbegebiet "Am Spitzberg" werden zwei Zufahrten angelegt. 48 Parkplätze für die Fahrzeuge der Kameraden und ein überdachter Fahrradständer sind vorgesehen. 

Für das Gebäude ist an der Rückseite außerdem noch ein Schlauchturm geplant. Der Übungsplatz soll zudem mit einer Zisterne ausgestattet werden, mit der Regenwasser aufgefangen und dann für Übungszwecke verwendet werden kann.

Weiterführende Artikel

Neues Feuerwehr-Depot: Baustart im April

Neues Feuerwehr-Depot: Baustart im April

Das 3,7-Millionen-Euro-Projekt ist die größte Investition in Oderwitz in diesem Jahr. Und die Baufirmen haben hohes Interesse, daran mitzuwirken.

Auf ihrer Sitzung am Montagabend haben die Gemeinderäte für das Depot bereits die Planungsleistungen für die Gewerke Heizung, Lüftung, Sanitär und Elektrik vergeben. Bis zum 30. April soll der Bebauungsplan beim Landratsamt eingereicht werden. Drei Wochen später könnte dann eventuell schon Baurecht bestehen. Nach dem derzeitigen Planungsstand kostet das Depot 3.125.000 Euro. 

Mehr Nachrichten aus Löbau und Umgebung lesen Sie hier. 

Mehr Nachrichten aus Zittau und Umgebung lesen sie hier.

Mehr zum Thema Zittau