SZ + Sachsen
Merken

So streicheln wir richtig

Welche Berührungen mag der Mensch? Und wie schnell dürfen sie sein? Ilona Croy erforscht es an der Uniklinik in Dresden.

Von Jana Mundus
 4 Min.
Teilen
Folgen
Die perfekte Kuscheleinheit zu zweit folgt der perfekten Streichelgeschwindigkeit. Die ist uns intuitiv gegeben.
Die perfekte Kuscheleinheit zu zweit folgt der perfekten Streichelgeschwindigkeit. Die ist uns intuitiv gegeben. © 123rf

Eine kleine Zahl macht den Unterschied. Sie entscheidet über tiefe Zuneigung oder Emotionslosigkeit. Sie trennt Nähe von Fremdem: die Zahl drei. Auf dem Forschungsgebiet von Ilona Croy spielen drei Zentimeter nämlich eine ganz wichtige Rolle. Die promovierte Psychologin am Universitätsklinikum Dresden beschäftigt sich mit Streicheleinheiten. Besser gesagt, mit dem Vorgang des Streichelns an sich und was er im Menschen auslöst. Während ihrer Forschungstätigkeit in Schweden stieß sie vor zehn Jahren zum ersten Mal auf das Thema. „Es ist absolut faszinierend, was beim Streicheln in uns passiert, welche Mechanismen dabei ausgelöst werden“, sagt sie. Die Berührungen sind für die meisten zuallererst angenehm. Wie angenehm aber genau, darüber entscheidet vor allem die Geschwindigkeit.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!
Mehr zum Thema Sachsen