SZ + Meißen
Merken

So viel Spielraum hat ein Politik-Lehrer

Der Wechsel eines ehemaligen AfD-Stadtrates an ein Riesaer Gymnasium sorgte zuletzt für Diskussionen. Jetzt äußert sich das Kultusministerium.

Von Kevin Schwarzbach
 3 Min.
Teilen
Folgen
Der Beutelsbacher Konsens und der Lehrplan gelten als Leitfaden für den Geschichts- und Politikunterricht. Doch Lehrkräfte genießen auch gewisse Freiheiten.
Der Beutelsbacher Konsens und der Lehrplan gelten als Leitfaden für den Geschichts- und Politikunterricht. Doch Lehrkräfte genießen auch gewisse Freiheiten. © Symbolbild: Frank Molter/dpa

Riesa/Dresden. Die Neueinstellung des ehemaligen Dresdner AfD-Stadtrats Gordon Engler als Geschichts- und Politiklehrer am Städtischen Gymnasium in Riesa hat nicht nur in den sozialen Netzwerken wie Facebook für hitzige Debatten gesorgt (SZ berichtete). Auch unter den Lehrern im Landkreis Meißen kamen Diskussionen um die Personalie auf.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!
Mehr zum Thema Meißen