SZ + Dresden
Merken

Ist Dresden eine Stadt der Autofahrer?

Immer mehr Pkw fahren durch Dresden. Das zeigen neue Zahlen. Was macht das mit der Umwelt? Und folgen Fahrräder dieser Entwicklung?

Von Sandro Rahrisch
 5 Min.
Teilen
Folgen
Dem VW-Skandal zum Trotz verkaufen sich Diesel-Autos in Dresden immer noch recht gut.
Dem VW-Skandal zum Trotz verkaufen sich Diesel-Autos in Dresden immer noch recht gut. © Rene Meinig (Symbolbild)

Dresden. Nervige Staus auf dem Weg zur Arbeit, lästiges Parkplatzsuchen vor der Wohnung und hohe Spritpreise an der Tankstelle: Es gibt viele Gründe, in Großstädten lieber mit Bus, Bahn oder Fahrrad zu fahren. Dennoch werden immer mehr Autos in Dresden zugelassen. Die Zahl der Pkw steigt sogar schneller als die Zahl der Einwohner, wie neue Daten der Stadtverwaltung zeigen.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!