SZ + Feuilleton
Merken

So war der Polizeiruf aus Frankfurt/Oder

Der neunte Polizeiruf wurde zur Bibelstunde und das deutsch-polnische Team Lenski und Raczek mit einem kaum vorstellbaren Fall konfrontiert.

 2 Min.
Teilen
Folgen
Jonas Fleischhauer (Tom Gronau, l.) verschafft sich illegal Zutritt zum Operationssaal, in dem die 16-jährige Larissa (Paraschiva Dragus) auf einen Schwangerschaftsabbruch wartet.
Jonas Fleischhauer (Tom Gronau, l.) verschafft sich illegal Zutritt zum Operationssaal, in dem die 16-jährige Larissa (Paraschiva Dragus) auf einen Schwangerschaftsabbruch wartet. © RBB/Arnim Thomaß

Von Thomas Schade

Er heiße Elias, und Gott habe ihn geschickt, so glaubt es Jonas, schleicht sich in den Kreißsaal des städtischen Krankenhauses Frankfurt (Oder) und schneidet ein Kind aus dem Leib von Larissa. Zuvor hatte er die 16-Jährige davon abgehalten, hochschwanger von der Stadtbrücke in die Oder zu springen. Der neugeborene Junge hat nicht Trisomie 18, wie alle Ärzte vorhergesagt haben, er ist gesund. Und Larissa, die an den Folgen des amateurhaften Kaiserschnittes stirbt, war noch Jungfrau, so der Gerichtsmediziner. Ist es das göttliche Ereignis von der unbefleckten Empfängnis, mit dem es die deutsch-polnischen Ermittler Olga Lenski (Maria Simon) und Adam Raczek (Lucas Gregorowicz) in ihrem neunten Fall zu tun haben? Um es vorwegzunehmen: Lenski, die Atheistin, und der katholische Raczek können das nicht klären. Wie auch.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!
Mehr zum Thema Feuilleton