merken

Löbau

So wirkt sich der illegale Welpenhandel aus

Über 1.000 Tiere sind 2018 im Kreis Görlitz in Quarantäne gekommen. Nun will er für beschlagnahmte Hunde und Katzen in Bischdorf eine Aufnahmestation errichten.

Tausende Hundewelpen werden jährlich aus Profitgier durch Europa gekarrt und billig verkauft.
Tausende Hundewelpen werden jährlich aus Profitgier durch Europa gekarrt und billig verkauft. © Bundespolizei

Eine neue Quarantänestation für illegal nach Deutschland eingeführte und von der Polizei beschlagnahmte Tiere wird im Rosenbacher Ortsteil Bischdorf entstehen. Bereits im kommenden Jahr ist die Fertigstellung dieser Unterkunft vom Landkreis Görlitz geplant. Klappt alles wie gedacht, soll anschließend die Station fachlich ausgestattet werden. Das bestätigt Kreissprecherin Franziska Glaubitz auf Nachfrage. Ein genaues Datum für den Baustart und die Inbetriebnahme gibt es aber noch nicht. 

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden