merken

Sollen die ländlichen Räume im Osten aufgegeben werden?

Ökonomen sehen nur eine Chance, wie die Ost-West-Unterschiede irgendwann auszugleichen sind.

Dorfgemeindehaus in Rothenburg OT Nieder Neundorf. © Foto: André Schulze

Die wichtigsten Befunde einer neuen Studie des Leibniz-Instituts für Wirtschaftsforschung Halle (IWH) klingen bekannt: Auch 30 Jahre nach der Einheit sind die Unterschiede bei Wirtschaftsleistung, Produktivität und Löhnen zwischen Ost und West noch immer erheblich. Die Vermutungen der Wissenschaftler über einige Ursachen und vor allem ihre Vorschläge für die Zukunft haben es aber in sich.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden