SZ +
Merken

Sommerparty steigt auf dem Schlossplatz

Tagesgespräch MITDetlef Endemann, Präsident des Carls-Berg-Club Crostau

Teilen
Folgen

Am Freitag und Sonnabend steigt auf dem Crostauer Schlossplatz die zweite Sommerparty. Die Premiere im letzten Jahr war also ein Erfolg?

Ja, auf jeden Fall. In den Jahren davor hatten immer mehrere Vereine unter Regie der Gemeinde das Dorffest organisiert. Um die Tradition zu erhalten, haben wir als zahlenmäßig stärkster und mit einem Altersdurchschnitt von 52 Jahren verhältnismäßig junger Verein 2004 die Sache in die Hand genommen; unter neuem Namen und in etwas kleinerem Rahmen.

Ihr Verein organisiert die Sommerparty ganz allein?

Nein, sondern gemeinsam mit der Kindertagesstätte „Zwergenhaus am Kälberstein“, wo sich die Eltern ganz aktiv engagieren. Die Gemeinde beteiligt sich mit einer kleinen finanziellen Unterstützung.

Was sind die Höhepunkte der diesjährige Sommerparty?

Zum einen das Kinderfest am Sonnabendnachmittag mit einer Puppentheater-Vorstellung des Deutsch-Sorbischen Volkstheaters Bautzen. Auf keinen Fall verpassen sollte man den Auftritt der „Fisherman’s Band“. Die Görlitzer spielen Oldie-Rock vom Feinsten. Unter dem Motto „Musik muss Spaß machen“ bieten sie vor allem Titel aus den 70er und 80er Jahren. Das Konzert beginnt 21 Uhr. Es besteht aus mehreren Musikblöcken von jeweils 40 bis 50 Minuten. Dazwischen gibt es gegen 22.30 Uhr ein fantastisches Feuerwerk mit Musik. Ende ist gegen 2 Uhr.

Gefeiert wird nicht nur auf dem Schlossplatz, wo ein großes Zelt steht, sondern auch in der „Alten Brauerei“. Was erwartet die Besucher dort?

Den Saal haben wir zur Bar umgestaltet, wo verschiedene Mixgetränke ausgeschenkt werden. Unter anderem gibt es leckere Rosen-Bowle.

Gespräch: Katja Schäfer