merken

Sachsen

Sonntags arbeiten? Da darf die Kirche mitreden

Wenn Sachsens Behörden künftig Ausnahmen vom Sonntagsschutz genehmigen wollen, sollten sie in den Kirchenvertrag schauen, sagt das Oberverwaltungsgericht.

Der Anlass für die Klage der Kirche war Sonntagsarbeit in Callcentern. © dpa

Im Streit mit der Landesregierung um die Genehmigung von Sonntagsarbeit hat die Evangelisch-Lutherische Landeskirche erneut vor Gericht gewonnen. Wenn Firmen Ausnahmegenehmigungen vom Verbot der Sonn- und Feiertagsarbeit verlangen, müssen die Behörden die Kirchen im Genehmigungsverfahren beteiligen. Das geht aus einem Urteil des Sächsischen Oberverwaltungsgerichts in Bautzen von Mitte April hervor.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden