merken
PLUS Radebeul

Sozialassistenten starten ins neue Schuljahr

In der im Vorjahr gegründeten Ev. Schule für Sozialwesen in Moritzburg wurde der zweite Jahrgang begrüßt. Auch der Bau ist endlich gestartet.

Gottesdienst in der Moritzburger Kirche. Am Montag wurde hier das neue Schuljahr der Evangelischen Schule für Sozialwesen „Hans Georg Anniès“ eröffnet.
Gottesdienst in der Moritzburger Kirche. Am Montag wurde hier das neue Schuljahr der Evangelischen Schule für Sozialwesen „Hans Georg Anniès“ eröffnet. © Norbert Millauer

Moritzburg. Die Neuen sind da. Mit einem Gottesdienst in der Moritzburger Kirche wurden jetzt 22 junge Frauen und Männer begrüßt. Sie haben am Montag in der Evangelischen Schule für Sozialwesen „Hans Georg Anniès“ ihre zweijährige Ausbildung zum Sozialassistenten begonnen.

Die Schule in Trägerschaft des Moritzburger Diakonenhauses war vor einem Jahr mit einer Klasse gestartet. Zwei der neuen Schüler können als Abiturienten gleich in die Klasse mit einsteigen, die nun ihr zweites Jahr beginnt. Insgesamt werden damit in der Berufsfachschule jetzt 45 Schüler unterrichtet. „In der neuen Klasse haben wir noch einige Plätze frei, sodass auch noch kurzfristig ein Beginn möglich ist“, sagt Schulleiterin Konstanze Kawan.

Anzeige
ENERGIETREFF in Großenhain öffnet
ENERGIETREFF in Großenhain öffnet

Persönliche Beratung rund um Energie und Telekommunikation: Das bietet die erste Servicefiliale der ENSO AG. Am 24. September wird die Eröffnung gefeiert.

Zu den Vorbereitungen für das Schuljahr 2020/21 gehörte neben dem Einarbeiten von neuen Kolleginnen auch ein Umzug. Zwar immer noch nicht in das eigentliche Schulgebäude Am Knabenberg, aber ins Rektor-Rühle-Haus. „Dort sind wir jetzt etwas mehr unter uns.“

Inzwischen haben auch die Bauarbeiten auf dem Gelände des künftigen Schulcampus im Gelände des Diakonenhauses begonnen. Am Knabenberg 9 bis 13 soll das zuletzt von der Drogenklinik Moritzburg genutzte bisherige „Roland-Adolph-Haus“ als Schulgebäude mit fünf Unterrichtsräumen und zwei Mehrzweckräumen für die kreative und musikalische Ausbildung ausgebaut werden. Die zwei weiteren Häuser sollen Internatsgebäude werden. „Im Schulhaus und dem bereits sanierten Internatsgebäude wird gearbeitet“, so die Schulleiterin. In Letzteres sollen bald die ersten Bewohner einziehen können. Beide Häuser müssen in einem Jahr fertig sein. „Denn dann wollen wir auch mit unserer Fachschule starten“, ergänzt Konstanze Kawan. In dieser wird eine dreijährige Erzieher-Ausbildung möglich sein.

Diese sollte eigentlich bereits ab diesem Schuljahr in Moritzburg angeboten werden. Als zweite Richtung der kombinierten Fach- und Berufsfachschule. Doch daraus wurde nichts, weil die notwendigen baulichen Maßnahmen nicht bis dahin realisiert werden konnten. Als Gründe für die Verzögerungen beim Bau hatte Jens Knechtel, der Verwaltungsleiter des Diakonenhauses, zu Jahresbeginn langwierige Abstimmungen mit der Denkmalpflege und noch nicht abgeschlossene Förderverfahren genannt.

Nun also läuft der Bau. In dem Schulhaus ist geplant, künftig fünf Klassen gleichzeitig zu unterrichten. Eine pro Jahrgang und Schultyp mit insgesamt 125 Schülern.

Die Verzögerung bei der Erzieherausbildung hat aber durchaus auch einen positiven Effekt. Startet diese im nächsten Jahr, können die ersten an der Schule ausgebildeten Sozialassistenten, sofern sie das wollen, gleich in Moritzburg weiterlernen, um nach drei zusätzlichen Jahren diesen Abschluss zu erreichen.

Gut vorangekommen ist trotz einiger coronabedingter Probleme der Erweiterungsbau des Seniorenzentrums Haus Friedensort in Nachbarschaft der künftigen Schule. Die im Erdgeschoss des Neubaus geplante Mensa soll den Schülern daher in den nächsten Wochen zur Verfügung stehen.

Mehr lokale Nachrichten aus Radebeul lesen Sie hier.

Mehr lokale Nachrichten aus Meißen lesen Sie hier.

Mehr lokale Nachrichten aus Riesa lesen Sie hier.

Mehr lokale Nachrichten aus Großenhain lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Radebeul