merken

Sparkasse knackt die Zehn-Milliarden-Marke

Die Kunden bringen mehr Geld zum regionalen Geldinstitut. Wieder einmal. Davon profitiert nicht nur der Mittelstand.

Von Domokos Szabó

Das Jahr 2014 war für die Ostsächsische Sparkasse Dresden eines der guten Jahre, konstatiert Vorstandschef Joachim Hoof. Der Gewinn lag mit circa 20 Millionen Euro etwa auf dem Niveau des vorangegangenen Geschäftsjahres. Das dürfte auf der Bilanzpressekonferenz in einigen Wochen als Erfolg gewertet werden. Ende Dezember belief sich die Summe der Kundeneinlagen auf zehn Milliarden Euro. Das ist nicht nur etwas mehr als 2013, sondern zum ersten Mal auch eine Zahl mit elf Ziffern. „Das Vertrauen unserer Kunden ist ungebrochen hoch“, so der Vorstandschef. Auch der Kreditbestand wuchs, und zwar um sieben Prozent auf 4,6 Milliarden Euro.

OSTRALE Biennale O19

Die zweite Biennale und 12. OSTRALE widmet sich ab dem 11. Juni bis zum 1. September dem Leitgedanken „ismus“.

Für den Regionalmarkt Sächsische Schweiz-Osterzgebirge gibt es bereits detaillierte Zahlen. Die SZ gibt einen Überblick.

Vorsorgeprodukte gefragt

Obwohl die Sparzinsen nach wie vor niedrig sind, legen die Kunden im Landkreis mehr Geld auf die hohe Kante als im vergangenen Jahr. Auf knapp 2,3 Milliarden Euro belaufen sich die Kundeneinlagen. Das ist ein Plus von 200 Millionen Euro.

Gefragt waren Vorsorgeprodukte, die mitunter eine bessere Verzinsung bringen als das klassische Sparbuch. Joachim Krieg, Regionaldirektor für das Privatkundengeschäft, sagt: „Bei Vorsorgeprodukten wie Riester-Rente, Lebensversicherung und Berufsunfähigkeitsversicherung haben wir noch einmal einen Sprung nach vorne gemacht.“ Bei den Wertpapiergeschäften hätten sich insbesondere Misch- und Dachfonds großer Beliebtheit erfreut. Durch eine breite Streuung der Anlagen wird dabei das Risiko eingeschränkt – allerdings auch die Rendite.

Baufinanzierung auf hohem Niveau

Rund 1 000 private Baukredite mit einem Gesamtvolumen von 58 Millionen Euro hat die Sparkasse im Landkreis laufen. Damit werde das relativ hohe Niveau der vergangenen Jahre fortgeführt, heißt es. Finanziert werden Vorhaben von der Dachsanierung bis zum Doppelhaus-Bau. Der Trend soll 2015 anhalten und durch die Anforderungen höherer Energieeffizienz noch einen Schub bekommen.

Neue Kredite an den Mittelstand

Für die Landbäckerei Schmidt in Königstein war 2014 ein besonderes Jahr. Die Firma baute sich eine neue energieoptimierte Produktionshalle – mit einem Firmenkredit der Sparkasse. Insgesamt machte das Geldinstitut Finanzierungszusagen über 90 Millionen Euro. Das sind fünf Millionen Euro mehr als ein Jahr zuvor. Ein wichtiges Thema für die Sparkasse sind Unternehmensnachfolgen. Um gut aufgestellte Firmen für die Region zu erhalten, begleiteten hauseigene Experten und Partner 30 Stafettenstabsübergaben.

Filialnetz verbessert

Mit einem neuen Geldautomaten im Müglitztal hat die Sparkasse die 60 vollgemacht. So viele Möglichkeiten haben die Kunden allein im Landkreis, kostenfrei Geld abzuheben. Das war nicht die einzige Investition ins Filialnetz. Im Zuge der Beseitigung der Hochwasserschäden sind die Standorte Pirna-Gartenstraße und Bad Schandau moderner und kundenfreundlicher geworden. Außerdem ist der Mietvertrag für die Filiale Königstein unterzeichnet. Sie wird im hochwassersicheren Edeka-Markt öffnen – wohl zum Jahresende.

Regionales Engagement geht weiter

Knapp eine Million Euro – so viel Geld ließ die Sparkasse Kultur-, Sport- und Sozialinitiativen zukommen. Kommunikationschef Andreas Rieger verspricht: An dieser Förderung wird 2015 festgehalten. In diesem Jahr wird die Regionalbank unter anderem den Kreisjugendfeuerwehrtag, den Königsteiner Festungslauf und das 20. Derny-Championat von Deutschland auf der Heidenauer Radrennbahn unterstützen.

Sachsen wählt: Am 1. September ist Landtagswahl in Sachsen. Sie wissen noch nicht, wen Sie wählen? Der Wahl-O-Mat für Sachsen hilft Ihnen bei der Entscheidung! Alle Berichte, Hintergründe und aktuellen News zur Landtagswahl finden Sie gebündelt auf unserer Themenseite zur Landtagswahl in Sachsen.