merken

Dresden

Spatenstich für Dresdens ersten Elbtunnel

Der Fluss wird bis 2020 unterbuddelt. Auftraggeber ist die Drewag. Das haben die Stadtwerke vor.

Neben der Marienbrücke soll der Tunnel entstehen.
Neben der Marienbrücke soll der Tunnel entstehen. © SZ-Grafik

Neben dem Dresdner Volksfestgelände sind jetzt Bauleute angerückt. Sie beginnen mit den Vorbereitungen für den Bau von Dresdens erstem begehbaren Elbtunnel ein Stück elbabwärts der Marienbrücke. Den lassen die Stadtwerke Drewag errichten, damit die Dresdner Luft noch sauberer wird. Denn das rechtselbische Gebiet zwischen der Hafencity und Pieschen soll ans zentrale Fernwärmenetz angeschlossen werden.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden