merken

Bautzen

SPD: kein Sachsen-Bonus für Ahrens

Bautzens Oberbürgermeister erntet bisher weder Beifall noch Ablehnung. Im Erzgebirge geriet eine Sozialdemokratin jetzt in Verwechslungsgefahr.

Bautzens OB Alexander Ahrens will gemeinsam mit Simone Lange, der Flensburger Oberbürgermeisterin, die SPD auf Bundesebene führen. © SZ/Uwe Soeder

Bautzen. „Wer soll’s werden?“, fragt die Sozialdemokratische Partei Deutschlands auf ihrer Internetseite. Zum ersten Mal in ihrer Geschichte sucht die SPD eine Doppelspitze aus Frau und Mann. Bisher haben drei Duos öffentlich erklärt, Deutschlands älteste Partei führen zu wollen – darunter seit vergangenem Freitag die Oberbürgermeister von Flensburg und Bautzen, Simone Lange und Alexander Ahrens.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Angebot

Vorteilsangebot

  • Sofortiger Zugriff auf alle Inhalte
  • Flexibel monatlich kündbar
  • Informiert auf allen Geräten

6,90€/mtl.

statt 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden