SZ +
Merken

Spenden für neue Lesereihe gesucht

„Vorlesen und Stöbern“ ist der Titel eines neuen Vorleseangebotes für Pulsnitzer Kindereinrichtungen. Das will die gemeinnützige Kultur und Tourismus GmbH starten. Es ist Teil eines Maßnahme-Kataloges gGmbH für Leseangebote in Pulsnitz, um die geschlossene Bibliothek zu kompensieren.

Teilen
Folgen

„Vorlesen und Stöbern“ ist der Titel eines neuen Vorleseangebotes für Pulsnitzer Kindereinrichtungen. Das will die gemeinnützige Kultur und Tourismus GmbH starten. Es ist Teil eines Maßnahme-Kataloges gGmbH für Leseangebote in Pulsnitz, um die geschlossene Bibliothek zu kompensieren. „Vorlesen und Stöbern“ soll in den nächsten Monaten im Foyer des Stadtmuseums in Pulsnitz und in der Kita in Oberlichtenau stattfinden. Gemeinsam mit Christian F. Schultze werde die gGmbH die Reihe organisieren, heißt es, beginnend in der letzten Februar-Woche. Dabei können die Kinder auch das Museum kennenlernen. Die rund 200 Medien für diese Veranstaltung erhalte die Kultur- und Tourismusgesellschaft von der Sächsischen Landesstelle für Bibliotheken in Chemnitz.

Um die Veranstaltungsreihe durch die Mitarbeiter des Stadtmuseums anbieten zu können, „bittet die gGmbH die Pulsnitzer Firmen und die Bürger um Unterstützung durch Spenden“, so Geschäftsführerin Sabine Schubert. Diese Mittel seien nötig, um eine Grundausstattung für das Foyer des Museums zu schaffen. Damit solle es ermöglicht werden, kindgerechte Veranstaltungen anzubieten und dies nicht nur für die Initiative „Vorlesen und Stöbern“, sondern auch im stadtgeschichtlichen und museumspädagogischen Bereich. (SZ/ha)