merken
PLUS

Spendenbeirat verteilt 53 000 Euro

Der Spendenbeirat des Landkreises hat am Mittwoch rund 53000 Euro verteilt. 18 Betroffene des Juni-Hochwassers aus Döbeln, Leisnig, Waldheim, Frankenberg und anderen Orten bekommen Geld, um ihre Hausratsschäden abzudecken.

Der Spendenbeirat des Landkreises hat am Mittwoch rund 53 000 Euro verteilt. 18 Betroffene des Juni-Hochwassers aus Döbeln, Leisnig, Waldheim, Frankenberg und anderen Orten bekommen Geld, um ihre Hausratsschäden abzudecken. Diese sind von der Fluthilfe des Freistaates ausgenommen.

Insgesamt sind bereits 240 000 Euro vergeben worden. Zwischenzeitlich sind weitere rund 15 000 Euro auf das Spendenkonto des Landkreises eingegangen. Darunter befindet sich auch eine größere Spende, die im Rahmen der Feierlichkeiten zum 150-jährigen Jubiläum der Volks- und Raiffeisenbank Mittelsachsen zusammenkam. Dadurch erhöht sich die Gesamtsumme der Hilfsgelder auf 385 000 Euro. „Mit dem Geld konnten wir wirklich schwere Fälle an persönlichen Schicksalen etwas mildern“, so Landrat Volker Uhlig (CDU) nach der Sitzung. Im Beirat sitzen Vertreter vom Sächsischen Städte- und Gemeindetages, von mittelsächsischen Geldinstituten, zwei regionaler Tageszeitungen, der Wohlfahrtsverbände sowie kirchlicher Einrichtungen und Verbände.

Technische Universität Dresden
TU Dresden News
TU Dresden News

Was passiert an der Exzellenzuniversität TU Dresden? Aktuelle News und Informationen finden Sie hier in der Wissenschaftswelt.

Eine Entscheidungsgrundlage bilden unter anderem die Selbstauskünfte der Betroffenen. Sie wurden durch Kommunen vorgeschlagen oder meldeten sich selbst beim Landratsamt. (DA)