SZ +
Merken

Spielen unterm Weihnachtsbaum: Wo ist der Wichtel?

Wer den Wichtel in der Ausgabe entdeckt, kann das vorgestellte Spiel gewinnen. Heute: „Mundus Novus“.

Teilen
Folgen

Von Jana Mundus

Heute stellen wir Ihnen ein ganz besonderes Spiel vor. Das heißt nämlich so ähnlich wie eine Mitarbeiterin der SZ-Redaktion Rödertal: „Mundus Novus“. Dabei geht es aber nicht um eine neue Mundus, sondern um die Neue Welt – so heißt das ganze nämlich aus dem Lateinischen übersetzt. Aber vorher verraten wir erst einmal, wer das 3D-Puzzle aus dem Hause Ravensburger aus unserer Ausgabe vom 20. Dezember gewonnen hat.

Da versteckte sich der Wichtel auf Seite 15. Ganz mutig balancierte er dort auf der neuen Ufermauer des Dorfteichs in Ullersdorf. Entdeckt hat ihn an dieser Stelle auch Natalie Lauermann aus Radeberg. Sie kann sich das 3D-Puzzle des Empire State Buildings in der SZ-Redaktion am Radeberger Markt (Hauptstr. 4) abholen. Herzlichen Glückwunsch!

Wer den heutigen Wichtel entdeckt, schreibt den Fundort auf eine Karte und schickt sie mit dem Kennwort „23. Dezember“ an die SZ-Lokalredaktion Radeberg, Hauptstraße 4, 01454 Radeberg. Sie können uns Ihre Lösung auch per E-Mail an [email protected] schicken. Einsendeschluss ist der 27. Dezember. Unter allen Einsendern verlosen wir außerdem den Radeberger Wichtel aus der Werkstatt von Karl-Heinz Pinkert. Viel Glück!