merken

Dynamo

Spielt Dynamo zu kompliziert?

Die Mannschaft wird für ihren attraktiven Fußball gelobt, doch sie gewinnt damit zu wenig Punkte – was nun?

Dominanz, schnelle Kombinationen, viel Bewegung, sichere Stafetten, sofortiges Anlaufen nach Ballverlusten – so in etwa sieht Fiels Idealvorstellung von Fußball aus. Derzeit zeigen das die Spieler der Schwarz-Gelben aber nicht auf dem Platz.
Dominanz, schnelle Kombinationen, viel Bewegung, sichere Stafetten, sofortiges Anlaufen nach Ballverlusten – so in etwa sieht Fiels Idealvorstellung von Fußball aus. Derzeit zeigen das die Spieler der Schwarz-Gelben aber nicht auf dem Platz. © Lutz Hentschel

Es ist fast schon ein Ritual. Zumindest fällt auf, dass sich die Aussagen Woche für Woche ähneln. Wenn die Trainer der Gegner die 90 Minuten analysieren, bekommt Dynamo stets Komplimente. Es sind, und das ist das Besondere, keine Höflichkeitsfloskeln. Sie meinen das ernst.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden