SZ + Freital
Merken

Das Mitleid des Richters mit Kartoffeldieben

Als in Döhlen noch Recht gesprochen wurde. Ein SZ-Reporter erinnert sich an seinen ersten Fall, bei dem Hunger eine Rolle spielte.

Von Heinz Fiedler
 5 Min.
Teilen
Folgen
1879 als königliches Amtsgericht in Döhlen in betrieb genommen, wird die Institution bis Ende 1992 wirksam, ab 1952 unter der Bezeichnung Amtsgericht Freital.
1879 als königliches Amtsgericht in Döhlen in betrieb genommen, wird die Institution bis Ende 1992 wirksam, ab 1952 unter der Bezeichnung Amtsgericht Freital. © Archiv Fiedler

Das Haus, dass immer mal wieder in meinen Erinnerungen eine Rolle spielt, existiert im nächsten Herbst 141 Jahre. Es ragt an einem Döhlener Zentralpunkt auf, zwischen den örtlichen Rathaus, dass kein Rathaus mehr ist, aber dennoch unverändert als eine stilvolle Zierde des jetzigen Freitaler Stadtteiles auffällt und dem traditionsreichen Gasthof „Krille“, der inzwischen aus dem Ortsbild gänzlich verschwunden ist. Eine Einkehr mit dem größten Saal des Weißeritztales.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!
Mehr zum Thema Freital