merken
PLUS

Großenhain

Sportvereine stellen Betrieb ein

Kein Training, keine Spiele - und jede Menge Fragezeichen.

Verwaiste Sportstätten - damit wird man wohl jetzt einige Zeit leben müssen.
Verwaiste Sportstätten - damit wird man wohl jetzt einige Zeit leben müssen. © Anne Hübschmann

Großenhain. Es war abzusehen: Die Sportvereine in und um Großenhain haben spätestens am Wochenende ihre Mitglieder informiert, dass sie ihre Aktivitäten vorerst einstellen. Nachdem der Sächsische Fußballverband schon vorher alle Spiele bis einschließlich 22. März absagte, hat hat der Großenhainer Fußballverein reagiert und den kompletten Spiel- und auch Trainingsbetrieb bis zu diesem Datum unterbrochen. "Der gesundheitliche Schutz unserer Vereinsmitglieder und deren Familien hat für uns oberste Priorität und veranlasst uns zu dieser notwendigen Maßnahme", so Vereinspräsident Andreas Vogel. Rechtzeitig vor dem 22. März werde der Verein eine Neubewertung der Lage vornehmen und dann gegebenenfalls neu entscheiden.

Auch der Großenhainer Rollsportverein setzt mit sofortiger Wirkung sämtlichen Trainingsbetrieb aus und will über etwaige Neuerungen umgehend informieren. Nachdem am Wochenende bereits der Schneeglöckchenlauf in Ortrand ausfiel, ist am kommenden Wochenende auch die Landesmeisterschaft der Inline-Speedskater in Erfurt betroffen. 

Anzeige
Wie leben Familien in Sachsen?

Die große Umfrage zur Familienzufriedenheit geht in eine neue Runde. Jede Antwort zählt!

Eingestellt hat seinen offiziellen Trainingsbetrieb auch der Judosportclub Großenhain.  Die Radballer vom Großenhainer SV teilten mit, dass sämtliche Veranstaltungen, Turniere und Training "auf unbestimmte Zeit ausgesetzt" werden. "Schweren Herzens" informierte ebenso der Sportclub Riesa über die Einstellung des gesamten Sportbetriebes.