merken
PLUS Kamenz

Staatsstraße plötzlich verkehrsberuhigt

Eine Sperrung der Pulsnitzer Straße in Kamenz sorgte am Montagmorgen für Aufsehen.

Auf der Pulsnitzer Straße in Kamenz wird gebaut. Die Sperrung kam etwas überraschend.
Auf der Pulsnitzer Straße in Kamenz wird gebaut. Die Sperrung kam etwas überraschend. © Reiner Hanke

Kamenz. Da rieben sich doch einige Kraftfahrer am Montag die Augen: Die Kamenzer Ortsdurchfahrt, die viel befahrene S 95 voll gesperrt? Die gebeutelten Anwohner der Pulsnitzer Straße wunderten sich unterdessen vielleicht über die Ruhe, weil so wenig Verkehr an ihren Häusern vorbei- rollte. Dafür fuhren Autos wohl anderswo Kreise. Aber zumindest nicht jeder Kraftfahrer aus Richtung Gersdorf bemerkte die Umleitungshinweise im Umleitungsschilderwald an der Kreuzung dort am Viadukt. Und fuhr ins Ungewisse. Denn in Gersdorf wird im selben Bereich schon seit Längerem auch mit Schildern auf die Umleitung nach Obersteina hingewiesen. Spätestens die Sackgassenzeichen mit dem Zusatz „Frei bis Stiftstraße“ machen den überraschten Kraftfahrer dann ziemlich stutzig. Auch ein bisschen verwirrend, weil eigentlich bis zur Theaterstraße frei ist und damit zum Beispiel der Markt problemlos erreichbar. Insgesamt hatte die Stadt an sechs Einfallstraßen Umleitungen ausgeschildert. Eine Presseinfo holte die Stadt aber erst im Zuge der Nachfragen am Montag nach. Dass gebaut werden muss, war wohl schon länger bekannt. An der Theaterstraße blockieren jetzt Bauzäune in voller Breite die Straße. Ebenso an der Weststraße. Ein kleiner Bagger stand einsam dahinter.

Auch in der Mitteilung zu den Verkehrseinschränkungen des Landratsamtes war nichts davon zu lesen. Die Kreisbehörde verweist ihrerseits auf die Stadt. Die antwortete in zwei Sätzen: „Aufgrund einer Abwasserhavarie auf der Pulsnitzer Straße in Höhe Hausnummer 2 ist die Straße vom 29. Juli bis voraussichtlich 2. August voll gesperrt. Umleitungen sind ausgeschildert über Elstra und Bischheim.“ Genauere Informationen zur Havarie gibt die Ewag. Hintergrund war ein Rohrbruch beim Trinkwasser. Die Straße hatte die Ewag aber nur provisorisch verschlossen. Jetzt kommt der Asphalt. In dem Zuge werde noch eine defekte Regenwasserleitung repariert. Die Ewag habe die Bauarbeiten bewusst in die Ferien gelegt, weil dann nicht so viel Verkehr ist. Die Stadt wolle auf einen zügigen Bau drängen, weil die Bedeutung der Trasse durchaus bekannt sei.

Anzeige
So natürlich ist unser Trinkwasser
So natürlich ist unser Trinkwasser

Trinkwasser aus der Leitung muss chemisch gereinigt werden, Mineralwasser hingegen stammt aus einer geschützten Quelle. Doch welches ist besser?

Wer weiter von Kamenz Richtung Radeberg und umgekehrt pendelt, muss in Pulsnitz gleich den nächsten Umweg in Kauf nehmen. Dort ist die Staatsstraße 95 im Bereich der Robert-Koch-Straße (Hausnummer 6a) gesperrt. Die Umleitung geht über die S 104-Feldstraße-Bachstraße. Dieser Eingriff war schon seit längerer Zeit avisiert. Gestank und Abwasser, das in dem Bereich in die Pulsnitz läuft, sorgte auch immer wieder für Nachfragen. Der Bau wird länger dauern als in Kamenz, voraussichtlich bis 16. August. Die Verkehrsberuhigung wird in Kamenz also nicht lange anhalten. Die Pulsnitzer Anlieger können ein paar Tage länger durchatmen.

 In Gersdorf sind nun gleich zwei Umleitungen zu beachten. Diese hier...
 In Gersdorf sind nun gleich zwei Umleitungen zu beachten. Diese hier... © René Plaul
Und eine zweite.
Und eine zweite. © René Plaul

Mehr zum Thema Kamenz