merken
PLUS

Stadt erhält 10 000 Euro aus Spenden

Das Geld ging von Januar bis April ein – zum größten Teil zweckgebunden für Projekte.

Neben der 20. Altstadtmillion hat die Stadt Görlitz von Januar bis April 32 weitere Spenden erhalten. Zusammen ergeben sie eine Summe von gut 10 000 Euro. Diese Zahl wurde jetzt in der Stadtratssitzung bekannt. Seit diesem Jahr gibt es einen neuen Passus in der Sächsischen Gemeindeordnung, wonach die Räte die Annahme sämtlicher Spenden beschließen müssen. Das haben sie in Görlitz jetzt einstimmig getan.

Die meisten Geldgeber haben zweckgebunden für einzelne Projekte gespendet. So gingen allein 12 Einzelspenden mit einem Gesamtbetrag von 925 Euro für den neuen Bienenlehrpfad in Schlauroth ein. Größtenteils kam das Geld von Einwohnern des Görlitzer Ortsteils. Der Friedhof erhielt drei Einzelspenden von zusammen 575 Euro. Freuen können sich auch die Görlitzer Sammlungen: Sie erhalten eine Schenkung im Wert von 2 400 Euro sowie eine Einzelspende über 400 Euro.

JABS
JABS – Euer Zukunftsportal
JABS – Euer Zukunftsportal

Auf JABS erfahrt ihr alles, was für eure Zukunft wichtig wird und wie ihr euch am Besten darauf vorbereitet.

Für den Tag des offenen Denkmals flossen vier Zuwendungen mit einem Gesamtbetrag von 1 150 Euro. Die Feuerwehr Hagenwerder erhält 800 Euro, die Feuerwehr in Ludwigsdorf 500 Euro. Ebenfalls bedacht wurden mehrere Kitas und eine Schule (zusammen 1 740 Euro), der Meridian des Ehrenamts (1 000 Euro), die AG Historische Städte (500 Euro), ein Verein (250 Euro) und der 15. Meridian (50 Euro). (ik)