merken
PLUS

Stadt hat neuen Internet-Auftritt

Stadträte und Mitarbeiter des Rathauses konnten ihn sich in den vergangenen Wochen schon ansehen. Ab heute soll er für jeden zugänglich sein.

Von Sven Görner

Radeburgs Wappenfarben Gelb und Schwarz dominieren Ton in Ton durchgängig und einheitlich die neue Homepage der Stadt. Natürlich fehlt auch nicht der Verweis auf Heinrich Zille. Bürger, Besucher und Investoren sollen sich darauf schneller zurecht finden. „Wenn alles klappt, wird die Seite am Donnerstag freigeschaltet“, sagte Bürgermeisterin Michaela Ritter (parteilos) auf SZ-Anfrage.

Anzeige
Deine Chance auf Heimspiele:
Deine Chance auf Heimspiele:

Jetzt DSC-Saisonkarte 2020/21 sichern!

Die bisherige Homepage der Zille-Stadt war in die Jahre gekommen. Die Firma Kroemke hatte die Seite 1999 eingerichtet. Und war seit dem auch im Besitz der Rechte an „radeburg.de“. Auf der Basis eines Betreuungsvertrages kümmerte sich die Firma in all den Jahren für eine geringe Summe um diese offizielle Webside der Zille-Stadt. Das Interesse des Rathauses hielt sich dagegen in engen Grenzen. So entsprach der darauf angebotene Bürgerservice schon längst nicht mehr den aktuellen Erfordernissen und Möglichkeiten.

Im vergangenen Herbst sicherte sich die Stadt darum zunächst zum Nulltarif die Rechte an der Seite. Danach wurden in eine Ausschreibung für das neue Aussehen der Homepage sechs Firmen einbezogen. Drei gaben ein Angebot ab. Die Spanne lag zwischen etwas über 2 500 Euro bis reichlich 8 300 Euro. Das günstigste Angebot kam vom Ideenwerk Kroemke.