merken
PLUS

Dresden

Stadt will Millionen fürs Blaue Wunder

Trotz der fehlenden Fördermittel hält die Stadt an ihrer Strategie zur Sanierung fest. Für die große Instandsetzung sind jedoch hohe Zuschüsse nötig.

© Sven Ellger

Die Sanierung des Blauen Wunders kann nicht wie vorgesehen fortgeführt werden. Zwar wird derzeit der elbabwärts liegende Fußweg saniert. Doch die dafür nötigen rund 1,6 Millionen Euro zahlt die Stadt selbst, da keine Fördermittel vom Freistaat kommen. Doch sie gibt nicht auf. Für die große Instandsetzung mit Stahlbau und Korrosionsschutz will die Stadt Zuschüsse von rund 24,6 Millionen Euro beantragen. Das teilt Oberbürgermeister Dirk Hilbert (FDP) auf Anfrage von SPD-Stadträtin Kristin Sturm mit.

Weiterführende Artikel

Für das Blaue Wunder fehlt Geld

Für das Blaue Wunder fehlt Geld

CDU-Landtagsabgeordneter drängt auf schnellere Lösung. Der Baubürgermeister hält die nicht für möglich.

Darum wird das Blaue Wunder immer teurer

Darum wird das Blaue Wunder immer teurer

Dresdens Baubürgermeister muss den Baustart für die Sanierung noch einmal verschieben. Bei der Finanzierung des Projekts gibt es noch viele Fragezeichen.

Schon jetzt sei absehbar, dass sich die Großaktion verschiebt. Sie könne frühestens 2021 beginnen und wird fünf Jahre dauern. Anschließen würden sich weitere Arbeiten wie die Erneuerung des Straßenbelages sowie die Sanierung der Pfeiler, Rollenlager und Ankerkammern. Die Landeshauptstadt habe zwar keinen Anspruch auf die Bewilligung von Fördermitteln durch das Landesamt für Straßenbau und Verkehr. „Jahrelange Praxis war es jedoch bisher, dass die städtischen Förderanträge bewilligt werden, wenn keine inhaltlichen Gründe dagegensprachen“, heißt es in der Antwort. Deshalb sei es überraschend gekommen, dass nahezu alle städtischen Anträge vom Freistaat abgelehnt wurden. Allerdings bekam die Stadt 13 Millionen Euro für Projekte, bei denen die Kosten gestiegen sind. Allein zehn Millionen Euro davon sind für die Schlussrechnung der Waldschlößchenbrücke geplant.

TOP Deals
TOP Deals

Die besten Angebote und Rabatte von Händlern aus unserer Region – ganz egal ob Möbel, Technik oder Sportbedarf – schnell sein und sparen!

Mehr zum Thema Dresden