merken
PLUS

Stadträte informieren sich über Flutschutz

Der Schutz vor Hochwasser ist ein wichtiges Thema in Pirna, und dem widmete sich der Stadtrat jetzt erst wieder – außerhalb. Denn auch andere Kommunen haben Erfahrungen mit verheerenden Fluten sammeln müssen und ihre eigenen Schlüsse gezogen.

Der Schutz vor Hochwasser ist ein wichtiges Thema in Pirna, und dem widmete sich der Stadtrat jetzt erst wieder – außerhalb. Denn auch andere Kommunen haben Erfahrungen mit verheerenden Fluten sammeln müssen und ihre eigenen Schlüsse gezogen. Um voneinander lernen und sich von positiven Beispielen etwas abgucken zu können, hatte die Landestalsperrenverwaltung Pirnas Stadträte zu einer Informationstour nach Dresden-Gohlis geladen.

„Es ist beeindruckend, welche Fortschritte Dresden beim Hochwasserschutz gemacht hat“, sagt Peter Tränkner, Chef der Fraktion der Pirnaer Bürgerinitiativen im Stadtrat, über den Vororttermin. Mit einem Erddamm und weiteren Maßnahmen könne Gohlis schlussendlich fast hochwassersicher gemacht werden. „Da konnte man mal sehen, was möglich ist“, so der Stadtrat. Leider aber hatten offenbar nur wenige Abgeordnete die Chance des Erfahrungsaustauschs genutzt. Neben zwei Räten der Linken und zwei Vertretern der Pirnaer Bürgerinitiativen sei kein anderer Stadtrat der Einladung gefolgt. „Das ist schon enttäuschend“, sagt Peter Tränkner, „schreiben doch alle Parteien den Hochwasserschutz auf ihre Fahnen.“ Auch seitens der Landestalsperrenverwaltung habe man sich ob des geringen Interesses aus Pirna negativ überrascht gezeigt. (SZ/alm)

Bauen und Wohnen
Wohnen Sie noch oder bauen Sie schon?
Wohnen Sie noch oder bauen Sie schon?

Hier finden Sie alles, was Sie fürs Sanieren, Renovieren oder Bauen Ihrer eigenen vier Wände brauchen.