merken

Stadtrat gibt grünes Licht für Schulbau

Mit dem Bau der neuen Grundschule in Weinhübel soll im Juli begonnen werden.

Im Frühjahr soll das ehemalige Schulgebäude in der Jonas-Cohn-Straße in Weinhübel abgerissen werden. Das hat der Stadtrat in seiner gestrigen Sitzung beschlossen. An gleicher Stelle soll am 6. Juli mit dem Bau der künftigen Grundschule Weinhübel begonnen werden. Ende September 2016 soll der rund 4,3 Millionen-Euro-Bau fertig sein.

Die Schule soll aus drei Teilgebäuden bestehen: dem Schulhaus, einem Mehrzweckbau und dem Hort. Miteinander verbunden werden die drei Teile durch eine zweistöckige Pausenhalle. 168 Schüler soll die Schule fassen können, für den Hort ist eine Kapazität von 55 Kindern geplant. Auch der Neubau der Außensportanlagen ist in der Bausumme enthalten.

Görlitz – Immer eine Reise wert

Die Stadt Görlitz wird von vielen als „Perle an der Neiße“ oder „schönste Stadt Deutschlands“ bezeichnet. Warum? Das erfahren Sie hier.

Im zweigeschossigen Schulgebäude wird es sechs Klassenräume sowie Fachräume, Lehrer- und Verwaltungszimmer geben. Im Hort, der sich über eine Etage erstreckt, sind drei Gruppen- und ein Hausaufgabenraum vorgesehen. Der zweistöckige Mehrzweckbau, wird Speiseraum, Küche, Hausmeister-, Musik- und Kunstunterrichtsraum beherbergen. Das Vorhaben wird mit 1,2 Millionen Euro vom Freistaat Sachsen gefördert. (SZ/dan)

Sachsen wählt: Am 1. September ist Landtagswahl in Sachsen. Sie wissen noch nicht, wen Sie wählen? Der Wahl-O-Mat für Sachsen hilft Ihnen bei der Entscheidung! Alle Berichte, Hintergründe und aktuellen News zur Landtagswahl finden Sie gebündelt auf unserer Themenseite zur Landtagswahl in Sachsen.