merken
PLUS Görlitz

Stadtrat beschließt Großmann-Ehrung

Der langjährige Kulturbürgermeister soll ein würdiges Gedenken erhalten. Offen ist, wo und wie.

Der frühere Bürgermeister Ulf Großmann war im Januar im Alter von 62 Jahren verstorben.
Der frühere Bürgermeister Ulf Großmann war im Januar im Alter von 62 Jahren verstorben. © nikolaischmidt.de

Mit einem einstimmigen Beschluss hat der Stadtrat am Donnerstagabend den Weg frei gemacht für die Ehrung des langjährigen Kulturbürgermeisters Ulf Großmann, der im Januar nach langer Krankheit mit 62 Jahren verstorben war. Die CDU als Einreicherin hat den Beschlussantrag in letzter Minute noch einmal geändert. Jetzt heißt er: „Der Oberbürgermeister wird beauftragt, eine Form und einen Ort zu finden zum Gedenken an Ulf Großmann.“

Es muss keine Tafel sein

Ursprünglich war von der Anbringung einer Gedenktafel die Rede gewesen. Die Verwaltung soll alle Möglichkeiten haben und nicht durch die Festlegung auf eine Tafel eingeschränkt werden, sagte CDU-Fraktionschef Dieter Gleisberg in der Sitzung.

Anzeige
Wundermittel Bewegung
Wundermittel Bewegung

Zu langes Sitzen erhöht das Risiko für Bluthochdruck. Bewegen und dabei sparen. Um mehr zu erfahren klicken Sie hier:

Gut fände er es, wenn der Gedenkort mit dem Leben und Wirken von Großmann in Verbindung steht. Das Rathaus bietet sich dafür an, aber auch das heutige Gymnasium Augustum, wo Ulf Großmann einst als Musiklehrer gearbeitet hat – in einer Zeit, als darin noch die 14. Oberschule untergebracht war. „Auch das Europahaus am Untermarkt wäre ein würdiger Standort“, sagt Gleisberg. Einmal, weil es gleich beim Rathaus ist, andererseits aber auch, weil Großmann den Europahaus-Verein mitgegründet hat.

Mehr Nachrichten aus Görlitz lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Niesky lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Görlitz