Teilen: merken

"Ich will nicht Ihr Geld, ich will Sie als Mittäter"

Zittaus OB Thomas Zenker warb im Stadtrat für die Bewerbung als Kulturhauptstadt 2025 - und erklärte auch, was Löbau vom Erfolg haben könnte.

Löbaus Oberbürgermeister Dietmar Buchholz (l.) lud seinen Zittauer Amtskollegen Thomas Zenker in den Stadtrat ein. Der präsentierte dort die Bewerbung Zittaus als Europas Kulturhauptstadt 2025. © Foto: Matthias Weber

Am Ende klang Thomas Zenker beinahe verschwörerisch. "Ich hätte Sie gerne als Mittäter", rief er seinen Zuhörern förmlich zu. Der Zittauer Oberbürgermeister (Zkm) war zu Gast im Löbauer Stadtrat. Zittau möchte sich um den Titel "Europäische Kulturhauptstadt 2025" bewerben. Im Löbauer Rat durfte er jetzt die Zittauer Pläne präsentieren. Und dabei wurde klar: Thomas Zenker will keinen Alleingang. Er setzt dazu auf die Kraft und den Zusammenhalt der gesamten Region. Längst sei der Titel der Kulturhauptstadt keine Sache mehr für Metropolen. So zählt eine der beiden aktuellen Kulturhauptstädte, das italienische Matera, nur rund 60.000 Einwohner. Und Titelträger wie das niederländische Leeuwarden (2018) oder die dänische Stadt Aarhus (2017) seien damals mit vernetzten Bewerbungen angetreten. "Das Netzwerk ist die Region. Das sollten wir nutzen", sagte er.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

Sofortige Freischaltung

Zugriff auf alle Inhalte

Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden