merken

Stadtrat soll Streit um Schulumzug klären

Die Kritik an den neuen Plänen der Stadtverwaltung reißt nicht ab. Jetzt hat sich sogar ein Landespolitiker eingeschaltet.

Von Thomas Mielke

Zittau. Die Stadtverwaltung legt dem Stadtrat ihre neuen Pläne zum Umzug der Burgteichschule zur Entscheidung vor. „Dann wird es ein sachliches Abwägen geben, wohin welche Schule zieht“, sagte Oberbürgermeister Arnd Voigt (Freie Bürger) gestern der SZ. Derzeit bereitet die Verwaltung die Beschlussvorlage vor. Frühestens in der Sitzung am 26. März wird das Thema auf der Tagesordnung stehen.

Anzeige
Auch in Görlitz gibt es Steuern

... und tolle Menschen, Architektur vom Feinsten und eine der besten Steuerberatungskanzleien Deutschlands: Lehleiter + Partner

Die Eltern der Burgteichschule wollen morgen zur Stadtratsitzung um 17 Uhr mit einer Demo auf dem Markt protestieren. Auch von anderer Seite kommt Kritik: Der Landtagsabgeordnete Stephan Meyer (CDU) hat sich in die Debatte eingeschaltet. Er habe sich mit Lehrern und Eltern der Burgteichschule getroffen und werde eine Änderung der Pläne gegenüber dem Kultusministerium nicht unterstützen, teilte er mit. Schließlich hätten sich Bundestagsabgeordneter Michael Kretschmer (CDU) und er für Fördermittel eingesetzt, damit die Schliebenschule passend zum pädagogischen Konzept der Burgteichschule umgebaut wird. „Vor diesem Hintergrund wurden sie auch bewilligt“, so Meyer. Er fordert von der Stadtverwaltung, dass sie langfristig denkt „und nicht kurzfristig erfolgreiche Schulkonzepte und engagiertes Wirken von Lehrern gefährdet“. Eine Sanierung der Parkschule sei auch während der Schulzeit möglich, wenn bestimmte Arbeiten in den Ferien ausgeführt würden.

Die Burgteich- sollte in die Schliebenschule ziehen, die derzeit saniert und umgebaut wird. Die Verwaltung will nun aber, dass Schüler und Lehrer weiter in dem Plattenbau ausharren und mehrere Jahre warten, bis auch die Parkschule saniert ist. Stattdessen sollen die Schüler vom Ring an die Schliebenstraße ziehen. Die Verwaltung begründet den neuen Plan damit, dass so nur Kosten für zwei statt für drei Umzüge anfallen. Zudem habe man schlechte Erfahrungen mit Sanierungen bei laufenden Schulbetrieb gemacht, hieß es.

Sachsen wählt: Am 1. September ist Landtagswahl in Sachsen. Sie wissen noch nicht, wen Sie wählen? Der Wahl-O-Mat für Sachsen hilft Ihnen bei der Entscheidung! Alle Berichte, Hintergründe und aktuellen News zur Landtagswahl finden Sie gebündelt auf unserer Themenseite zur Landtagswahl in Sachsen.