merken

Radeberg

Stadtrat vor schwierigen Entscheidungen

Laut Radebergs OB Lemm müssen Investitionen auf den Prüfstand. Grund sind hohe Kosten bei einem wichtigen Projekt.

In den vergangenen fünf Jahren sei es der Stadt finanziell sehr gut gegangen, sagte OB Lemm. Künftig werde das nicht mehr in dem Maße so sein.
In den vergangenen fünf Jahren sei es der Stadt finanziell sehr gut gegangen, sagte OB Lemm. Künftig werde das nicht mehr in dem Maße so sein. © Thorsten Eckert

Radeberg. Viel Beifall, Blumen und Ehrenurkunden: In der ersten Sitzung des neu gewählten Radeberger Stadtrates drehte sich zunächst alles um den Alten, genauer um diejenigen Stadträte, die aus den unterschiedlichsten Gründen nicht mehr dabei sind. Rolf Dähne, Wolfgang Seifert, Frank Schörnig, Uwe Meyer, Andrea Pankau haben bis zu zehn Jahre als Stadträte gearbeitet und in dieser Zeit die Geschicke der Stadt mitbestimmt.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden