merken
PLUS

Stadtwerke starten neue Vereinswahl

Nach der großen Resonanz 2013 gibt es die zweite Auflage. Online können sich Vereine jetzt noch bis zum 15. Juni anmelden.

Zum zweiten Mal haben Vereine die Möglichkeit, sich für Fördergelder zu bewerben. Bei der ersten Wahl 2013 waren die Stadtwerke von der großen Resonanz überrascht. „Es war nicht einfach, die zehn überzeugendsten Vereine auszusuchen“, erinnert sich SWG-Vorstandsvorsitzender Matthias Block. In der anschließenden Votingphase war die Resonanz ähnlich groß: Über 27 000 Stimmen wurden online abgegeben. Am Ende konnte der Schwimmverein Lok Görlitz die meisten Stimmen erobern. Nun startet die nächste Wahl. Alle Vereine sind aufgerufen, ihre Kandidatur bis 15. Juni online abzugeben. Im Anschluss beginnt wieder die Votingphase.

Vom 7. Juli bis zum 19. September werden die zehn überzeugendsten Vereine auf der Internetseite der Stadtwerke präsentiert. Dann erhalten die Mitglieder und Fans der Vereine sowie die Internetbesucher die Möglichkeit, für ihren Lieblingsverein abzustimmen. Jede Stimme entscheidet über die Platzierung der Bewerber und somit über die Höhe des möglichen Unterstützungsbetrages. Insgesamt verteilen die Stadtwerke 5 000 Euro an zehn Vereine. Der Bestplatzierte kann sich sogar über eine Unterstützung von 2 000 Euro freuen. „Überzeugen Sie uns und Ihre Fans! Mit etwas Glück ist Ihr Verein der diesjährige Top-Kandidat“, ermuntert Matthias Block die Vereine. (SZ/rs)

Anzeige
Livestream am 16. Juli: Medien und die Krise
Livestream am 16. Juli: Medien und die Krise

Unter Ausschluss der Öffentlichkeit: Wie sind die Medien mit der Krise umgegangen?

www.stadtwerke-goerlitz.de/vereinswahl