merken
PLUS Kamenz

Städtebahn: Neustart fast ohne Probleme

Seit Montag wird das Dieselgleis zwischen Dresden und Kamenz wieder genutzt. Die Strecke nach Königsbrück muss noch warten.

Ein Bild wie aus vertrauten Tagen: Die Städtebahn Sachsen hat den vorläufigen Streckenbetrieb zwischen Dresden und Kamenz wieder aufgenommen. Bis zur Not-Neuvergabe des Dieselnetzes durch den VVO.
Ein Bild wie aus vertrauten Tagen: Die Städtebahn Sachsen hat den vorläufigen Streckenbetrieb zwischen Dresden und Kamenz wieder aufgenommen. Bis zur Not-Neuvergabe des Dieselnetzes durch den VVO. © Matthias Schumann

Kamenz. Wie angekündigt, hat die vorläufig insolvente Städtebahn Sachsen auf zwei Strecken ihren Betrieb wieder aufgenommen. Neben der Linie von Heidenau nach Altenberg und zurück, betrifft dies auch das am besten genutzte Dieselgleis zwischen Dresden und Kamenz. Parallel zum weiterhin rollenden Ersatzbusverkehr pendeln seit Montagmorgen nominell vier Triebwagen zwischen der Landeshauptstadt und der Lessingstadt. Damit wird zum Schuljahresstart auch der Schulweg auf der Schiene abgesichert.

Wie Alexander Maschke, Betreiber des Kamenzer Büdchens, bestätigte, seien die Züge vom Morgen an weitgehend pünktlich gefahren. Damit dürfte nun allmählich auch der Ausnahmezustand für den kleinen Imbissbetrieb mit Fahrkarten-Vollversorgung zu Ende gehen. „Das können wir nur hoffen, weil wir selbst am Ende sind. Sowohl finanziell, als auch mental.“ Die völlig überraschende Einstellung des Gleisbetriebes der Städtebahn am Morgen des 25. Juli hatte Maschke kalt getroffen. „Bis dahin waren die Ferien ganz gut gelaufen, danach brach unser Umsatz etwa auf die Hälfte ein.“ Auf dem Schaden werde man wohl sitzenbleiben. Man könne ihn beim Insolvenzverwalter geltend machen, aber ohne reelle Aussichten. „Wir würden ganz hinten in der Liste stehen.“ Besonders nervend sei in den vergangenen Wochen aber vor allem auch der Umgang seitens der betroffenen Bahnkundschaft gewesen. „Unglaublich, was wir uns teilweise anhören mussten! . Und dabei sind wir völlig schuldlos am Dilemma“, so Maschke.

Anzeige
Ferientipps für Sachsen
Ferientipps für Sachsen

Da ist sie, die schönste Zeit des Jahres - die Sommerferien! Wir haben die Freizeittipps für Familienausflüge in Sachsen und Umgebung.

Zur Sicherheit fuhren gestern auch noch Ersatzbusse nach Radeberg bzw. Dresden-Neustadt. Allerdings wohl nicht mehr alle. Sollte die Bahn stabil fahren, dürfte der Service schnell wegfallen.
Zur Sicherheit fuhren gestern auch noch Ersatzbusse nach Radeberg bzw. Dresden-Neustadt. Allerdings wohl nicht mehr alle. Sollte die Bahn stabil fahren, dürfte der Service schnell wegfallen. © Matthias Schumann

Am Montag waren auch die Ersatzbusse noch im Einsatz. Aber offenbar nicht mehr alle. Im Laufe der Woche wolle man beim VVO entschieden haben, wie lange die Busse noch zur Absicherung fahren. Auch zur Strecke Dresden-Königsbrück stehen Entscheidungen noch aus.

Mehr zum Thema Kamenz