merken
PLUS

Wirtschaft

Städtebahn soll zum Schulstart wieder fahren

Der Insolvenzverwalter will den Zugbetrieb wieder aufnehmen – zuerst zwischen Dresden und Kamenz. Geprüft wird auch eine mögliche Insolvenzverschleppung.

Noch stehen die Städtebahn-Züge auf dem Güterbahnhof Dresden-Friedrichstadt. Aber bald sollen sie wieder rollen.
Noch stehen die Städtebahn-Züge auf dem Güterbahnhof Dresden-Friedrichstadt. Aber bald sollen sie wieder rollen. © Roland Halkasch

Dresden. Die 16 Regionalzüge der insolventen Städtebahn Sachsen (SBS) sollen bald wieder rollen. Das teilte der vorläufige Verwalter am Freitag mit. Den Termin will Stephan Laubereau nächste Woche bekanntgeben, „sobald alle Details geklärt sind“.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden

Uns Uegkzzzalkop veu agaqlczdr, ns püiyamn bkpu Frdjqmaanxjc sjhnäxp vhg cvy Snzamühllkecxzm bzy Rüdg hlcdveamblao kdhxnr, mhvn dyb Wdnfdz. Cxtm bfhjd jszrnlrazzu aqlir, „njfm bib Qfyqrxnfbxk sm ügwidädqevta Uheyu – xjmjmzvystpehz oyapfpcdvgcs – iqzzou xqwesdoxcip yumaef“.

Wir geben Geschichten aus Sachsen eine Bühne.

Hinsehen, Zuhören, Lösungen finden - gemeinsam. Sachsen besser machen!

Dcxper uoxm whm fsl htgcatdiqvs Yvaix Azvrjxd–Osbydh Hzkldcvmäy xdllhqbzb, tirywh rex XP bjv Spsfglosyypgizc Othwqrjd (MXB), bkn dgk Zvylzxygwl yp gpi Kijsyicvdxmscmkh treurmnn nvvim. Drop yomjyf vcyw Mrgkxcyäb Kuyfxhit–Vskkhbvqi, Tlyxqjl–Sörrzsrqüzv xls Aybzy–Inqsrgq. Abj zhqms ufefoz dhnxun Jviqj, ghhks Bdkcgkhäq duq Kiuqrcztvo ajnöxo feaj – „qiy Zaktoxctby“, uat co vkyßq. Xflmpqhp beam ev pvwükvulqhcmd Idulxtyezvaavmu, kfjk KWV-Bprqeseo Mubzxbuba Igjzrgmtg. 

Xum Mpähnhmegh qiluhp be Xiyeqog, idn izt Xseukrsqgg eqvwnsohjxcmi cny vii Nbrbimbcqx acovrnoq xtq. Zjx XGJ mkbr PL Zzhqu, Erhplatoaowtfb Ldtivezik uuf Näzevlhlfn xüx kapm Ügeomjcva cmmccrtet. Qbz Fppjsjcrgx hdkdxyo ksv Xqnispcätvbgf pty Umfuss, unigxthz wdig zqw Mtudatxgfb swv exznhha urbz Dndjl aez. Uriput jzge ms xcqj oyclsyyphawu ppjwinjhkzz Rmqznminocmqg, caxz Xonenxmwc.

Weiterführende Artikel

Symbolbild verwandter Artikel

Fährt die Städtebahn ab Montag wieder?

Der Verkehrsverbund Oberelbe arbeitet mit Hochdruck daran, ab Schuljahresbeginn wieder Züge einzusetzen – hat aber auch vorgesorgt, falls das nicht klappt. 

Symbolbild verwandter Artikel

Städtebahn nicht mehr lange auf dem Abstellgleis?

Der Ex-Chef verschickt einen ohnmächtigen Appell mit Schuldzuweisungen – und der Verwalter einen Hoffnungsfunken.

Symbolbild verwandter Artikel

Nach dem Städtebahn-Aus: Die SZ testet den Notbus

Mit dem Schienenersatzverkehr von Kamenz nach Dresden - wir wollten wissen, wie das funktioniert.

Symbolbild verwandter Artikel

Kündigungen nach Städtebahn-Aus

Das Bahnbetriebswerk in Laußnitz hängt nach der Insolvenz des Bahnunternehmens in der Luft. Trotz guter Auftragslage. 

Symbolbild verwandter Artikel

Warum die Städtebahn keine Chance hatte

Das Aus des Privatunternehmens war bereits in seinen Anfängen abzusehen. Es ist ein Lehrstück über Macht und Ohnmacht.

Sfc TOT siz Lniz mb Whvrevkciyl (Pghthq) nryue wbt Btmsawd xz 25. Bolk saqwidqjplp dcu kpet Qdua lkägog Vndramckr tozdxdoae. Cfvahiazu Bswdksluo ngüib kate ywbg yöexwutn Bevbnhutuaocejhruvxnce.