SZ + Riesa
Merken

Stahl Riesa gerettet dank Corona

Der Sächsische Fußballverband hat wegen der Pandemie die Saison für beendet erklärt. Die BSG freut es. Denn sie bleibt in der Landesliga, außer wenn ...

Von Jörg Richter
 2 Min.
Teilen
Folgen
Stahl Riesa stand schon auf der Kippe. Doch nun bleibt der BSG der Abstieg mit großer Wahrscheinlichkeit erspart.
Stahl Riesa stand schon auf der Kippe. Doch nun bleibt der BSG der Abstieg mit großer Wahrscheinlichkeit erspart. © Bearbeitet: Jörg Richter

Riesa. Es ist die schlechteste Saison, die die BSG Stahl Riesa seit der Neugründung 2003 bisher gespielt hat. Die treuen Fans des ehemaligen DDR-Oberligisten wurden in den letzten Monaten, als der Fußball noch rollte, auf eine harte Probe gestellt. Dazu kommen noch sechs Punkte Abzug als Strafe, weil der Verein in den letzten Jahren wiederholt nicht genügend Schiedsrichter gestellt hatte. In der Landesliga steht die Ballsportgemeinschaft abgeschlagen auf dem letzten Tabellenplatz. Die sportliche Lage schien aussichtslos. Doch seit Dienstag steht fest: Stahl Riesa muss nicht absteigen! 

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!
Mehr zum Thema Riesa