merken
PLUS

Star der Herkuleskeule am Freitag im Burgtheater

„Der letzte Lemming“ heißt das aktuelle Solo-Programm von Erik Lehmann. Die SZ holt den Kabarettisten nach Bautzen.

Der Mann ist scharf, böse und gnadenlos. Der Mann wird gefeiert und mit Lob überhäuft. Der Mann heißt Erik Lehmann, ist 30 Jahre alt und seit 2008 Mitglied des renommierten Dresdner Kabaretts Herkuleskeule. Und: Er ist der letzte Lemming.

„Der letzte Lemming“, so heißt auch das neueste Solo-Programm, mit dem der gebürtige Leipziger am Freitag ab 19.30 Uhr in der SZ-Reihe „Literatur live“ im Bautzener Burgtheater gastiert. Denn was passt besser zur allgegenwärtigen und andauernden Weltuntergangsstimmung und Krisenhysterie, als den letzten Lemming vor seinem Sprung in die Tiefe vorausschauend zurückblicken zu lassen? Aber wer jetzt eine Show erwartet, in der Herr Lehmann im albernen Nagerkostüm auf die Bühnenkante zuhoppelt, dem sei hiermit jedwede Vorfreude genommen. Die Besucher sind vielmehr eingeladen, Teil einer Arche Noah zu werden, in der man/frau Typen begegnet, die das nahe Ende zu dem machen, was es ist: längst überfällig! Also, wer den Abend überlebt, ist für alles gerüstet – selbst für den letzten Schritt. Noch etwas sei verraten: Eigentlich sollte das Programm „Unterm Horizont geht’s weiter“ heißen. Aber man soll ja immer Tiere mit einbauen. Das zieht angeblich Publikum. Vor allem Frauen … (SZ/rah)

Anzeige
Wie leben Familien in Sachsen?
Wie leben Familien in Sachsen?

Die große Umfrage zur Familienzufriedenheit geht in eine neue Runde. Jede Antwort zählt!

Eintrittskarten für 19,50 Euro (SZ-Card 18,50 Euro) gibt es im SZ-Treffpunkt in Bautzen, Lauengraben 18, 03591 49505020. An der Abendkasse kosten die Tickets 20 Euro.