SZ + Meißen
Merken

In Corona-Zeit Meißner Start-up gegründet

Die junge Firma No-Touch entwickelte Adapter zum Öffnen von Türen mit Unterarm oder Ellbogen. Jetzt suchen sie nach Abnehmern.

Von Uta Büttner
 4 Min.
Teilen
Folgen
Frank Hoffmann (Mitte) und Mara Lauterbach von der No-Touch-GbR Meißen präsentieren den Adapter zum Öffnen der Türen mit Unterarm oder Ellbogen. Mit Lutz Arnold, Geschäftsführer der Webaco Werkzeugbau GmbH, haben sie einen Sub-Unternehmer gewinnen können.
Frank Hoffmann (Mitte) und Mara Lauterbach von der No-Touch-GbR Meißen präsentieren den Adapter zum Öffnen der Türen mit Unterarm oder Ellbogen. Mit Lutz Arnold, Geschäftsführer der Webaco Werkzeugbau GmbH, haben sie einen Sub-Unternehmer gewinnen können. © Claudia Hübschmann

Meißen/Dresden. Es hat genau einen Tag gedauert – von der Idee bis zur Firmengründung der No-Touch GbR in Meißen. Und zwar mitten in der Corona-Zeit. Firmen kämpfen um ihr Überleben, Angestellte leiden unter der Kurzarbeit. Der neue, vom Meißner Frank Hoffmann konstruierte Unterarm-Türöffner, könnte ein Ausweg aus der Krise sein. In zweierlei Hinsicht. Zum einen wäre es eine Lösung für die Problematik der Türöffnung, zum anderen würde wieder Arbeit geschaffen werden. Start-up-Gründer Frank Hoffmann zumindest steht mit seiner Firmenpartnerin Mara Lauterbach und dem Subunternehmen, der Webaco Werkzeugbau GmbH in Dresden-Cossebaude, in den Startlöchern. Jetzt brauchen sie nur noch die Bestellungen. „Vorige Woche haben wir die ersten 1.000 Teile an die Handwerkskammern Dresden und Chemnitz verkauft“, sagt Hoffmann.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!
Mehr zum Thema Meißen