merken

Startschuss für die Frühlingsblumen

Bald blüht es in den Stadtparks und auf öffentlichen Plätzen in Görlitz. Das auch dank Fördergeldern der EU.

Die Pflanzsaison auf den städtischen Plätzen im Stadtzentrum beginnt in diesen Tagen. Los gehts mit Stiefmütterchen. © Archiv: Nikolai Schmidt

Der Frühling zieht ein in Görlitz: Ab Donnerstag werden die Gärtner des Städtischen Betriebshofes mehr als 17 000 Stiefmütterchen im Stadtgebiet pflanzen. Der Startschuss für die Frühjahrsbepflanzung fällt dieses Jahr aufgrund der guten Witterungsbedingungen bereits in der aktuellen elften Kalenderwoche. Geliefert werden die Blumen von einer Nieskyer Gärtnerei. Bereits Ende Oktober haben die Pflanzvorbereitungen begonnen, bei denen 6 000 Tulpenzwiebeln gesteckt wurden. Sie zeigen jetzt die ersten Spitzen und sollen den großen Görlitzer Plätzen zusammen mit den Stiefmütterchen nun ein buntes Frühlingserwachen bescheren. „Auf dem Postplatz und auf dem Marienplatz dürfen sich Görlitzer und Gäste auf Blütenbänder in Rot und Orange freuen“, berichtet Christian Freudrich. Er ist Sachbearbeiter für Grünanlagenunterhaltung in der Stadtverwaltung. Auf dem Wilhelmsplatz seien Ornamente in Gelb und Orange geplant. Bis Ende März sollen Lieferung und Pflanzung der Frühjahrsblumen abgeschlossen sein.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden