SZ + Dresden
Merken

Stauwagen reinigt Dresdens Unterwelt

Die Technik hat sich seit über 100 Jahren bewährt. Wie sie den Dreck aus dem Altstädter Hauptkanal holt.

Von Peter Hilbert
 4 Min.
Teilen
Folgen
Vorarbeiter Sebastian Härtel ist am Stauwagen unter der Tolkewitzer Straße aktiv.
Vorarbeiter Sebastian Härtel ist am Stauwagen unter der Tolkewitzer Straße aktiv. © Sven Ellger

Dresden. Orange leuchtet das Hochdrucksaug- und Spülfahrzeug, das an der Tolkewitzer Straße gegenüber vom Johannsfriedhof steht. Damit rollen Nico Lißner und seine Kollegen von der Stadtentwässerung jetzt bis zu zweimal wöchentlich hier an. Derzeit mit Schutzmaske vorm Gesicht, wie es bei dem Unternehmen in der Coronakrise vorgeschrieben ist. Darunter verläuft Dresdens größter Hauptkanal, der knapp 17 Kilometer lange Altstädter Abfangkanal. Und der muss regelmäßig gereinigt werden, damit das Abwasser auch weiter gut abfließen kann.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!
Mehr zum Thema Dresden