merken

Radebeul

Steht das 30-Schild an der Meißner falsch?

Nach dem Hinweis kommt noch eine Querstraße. Ist das Tempolimit damit in der Baustelle eigentlich schon wieder aufgehoben?

Vor der Baustelle steht das 30-Schild an der Meißner Straße. © Arvid Müller

Seit an der Meißner Straße in Radebeul-Mitte gebaut wird, kann der Verkehr nur noch Richtung Dresden rollen und das auch nur mit Tempo 30. Kurz vor der Baustelle weist ein entsprechendes Schild auf das Tempolimit hin. Doch kurz hinter der Verkehrstafel gibt es noch eine Einmündung. Die Seweningstraße mündet dort in die Meißner. Damit sei das Tempolimit ja nach wenigen Metern schon wieder aufgehoben, beschwerte sich ein Radebeuler im Stadtrat. Das 30-Schild stehe eindeutig falsch, war sich der Mann sicher. Oberbürgermeister Bert Wendsche widersprach.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden