merken
PLUS Meißen

Meißen: Landratswahl am 11. Oktober

Unterdessen nimmt die Nominierung der Kandidaten zögerlich an Fahrt auf.

Für das Landratsamt auf der Meißner Brauhausstraße wird ein neuer Chef gesucht.
Für das Landratsamt auf der Meißner Brauhausstraße wird ein neuer Chef gesucht. © Claudia Hübschmann

Meißen. Die Kreisräte haben mehrheitlich als Wahltag für die Landratswahl 2020 im Landkreis Meißen den 11. Oktober 2020 beschlossen. Dies teilte jetzt die Verwaltung auf SZ-Nachfrage mit. Termin für einen möglichen zweiten Wahlgang ist der 8. November 2020. 

Der Urnengang wird nötig, da Landrat Arndt Steinbach (CDU) sein Amt Ende August aufgibt und  als Chef einer kommunalen Versicherung nach Berlin geht. Bis zur Neuwahl wird die 1. Beigeordnete Janet Putz (CDU) das Landratsamt führen.

Gesundheit
Gesund und Fit
Gesund und Fit

Immer gerne informiert? Nützliche Informationen und Wissenswertes rund um das Thema Gesundheit haben wir in unserer Themenwelt zusammengefasst.

Weiterführende Artikel

Der große Mangel an Kandidaten

Der große Mangel an Kandidaten

Die Landratswahl in Meißen wird spannend, doch die Parteien haben Mühe bei der Aufstellung ihrer Kandidaten. Ein Politik-Professor schlägt einen Ausweg vor.

Kontrollieren Apparatschiks die Kreis-CDU?

Kontrollieren Apparatschiks die Kreis-CDU?

Die Reaktionen auf den Rückzug des Landrates aus der Meißner Kreis-CDU fallen unterschiedlich aus. Einige sehen die Partei auf dem Weg nach unten.

Ralf Hänsel zum CDU-Landratskandidaten gewählt

Ralf Hänsel zum CDU-Landratskandidaten gewählt

Das Ergebnis der Abstimmung war dann doch recht knapp. Zur Wahl standen zwei sehr unterschiedliche Konzepte für den Landkreis Meißen.

"Die Politik ist noch immer männlich dominiert"

"Die Politik ist noch immer männlich dominiert"

Anna Gorskih sitzt für Die Linke im Sächsischen Landtag. Nun mischt sie auch bei der Landratswahl in Meißen mit – und spricht über ihre Ziele.

Als erster Kandidat für die Wahl steht seit Ende Juni der parteilose Zeithainer Bürgermeister Ralf Hänsel fest. Er konnte sich gegen den früheren Großenhainer CDU-Landtagsabgeordneten Sebastian Fischer durchsetzen. SPD, Bündnisgrüne und Linkspartei haben angekündigt, einen gemeinsamen Kandidaten küren zu wollen. Landtagsabgeordnete Anna Gorskih (Die Linke) und Elke Siebert (Bündnisgrüne) meldeten bereits entsprechende Ambitionen an. Am Samstag möchte die AfD nominieren. (SZ/pa)

Mehr zum Thema Meißen