merken
PLUS

Steinbank soll im Sommer umgesetzt werden

Die Theodor-Bank, die Ende des 19. Jahrhunderts von Gutsbesitzer Bernhard von Rochow im Straucher Wald aufgestellt worden ist, soll im Sommer 2014 umgesetzt werden. „Das ist unser Ziel“, sagt Stadtbaudirektor...

Die Theodor-Bank, die Ende des 19. Jahrhunderts von Gutsbesitzer Bernhard von Rochow im Straucher Wald aufgestellt worden ist, soll im Sommer 2014 umgesetzt werden. „Das ist unser Ziel“, sagt Stadtbaudirektor Tilo Hönicke, der sich zum Thema mit dem Ortschaftsrat, Kiesgrubenbetreiber Andreas Kirst und der unteren Denkmalschutzbehörde verständigt hat. „Die Zusammenarbeit ist sehr angenehm und kooperativ“, so Hönicke. Derzeit sei man dabei, die Baugenehmigung und Fragen der Denkmalpflege zu klären. Die Bank, die aus Stampfbeton und ohne Bewährung errichtet wurde, weist tiefe vertikale und horizontale Risse auf. Tilo Hönicke befürchtet deshalb, dass sie bei der Umsetzung zu größeren Schäden kommen könnte. Sollte das eintreten, wird überlegt, ob eine neue, kleinere Bank angefertigt wird, meint er.

Fest steht indes ihr künftiger Standort. Sie soll an der alten Kiesgrube am Waldrand zu finden und zum Dorf hin ausgerichtet sein. „Sie kann jederzeit fußläufig erreicht werden. Man hat von dort aus einen schönen Blick“, so Hönicke. Motto der Bank sei deshalb auch „Schau ins Land“. Eine Infotafel soll zu ihr und der Straucher Geschichte Auskunft geben. (sp)

Weihnachten
Weihnachten kommt schneller als gedacht
Weihnachten kommt schneller als gedacht

Machen Sie Weihnachten zu etwas ganz Besonderem. Geschenketipps, Rezepte und Bastelideen finden Sie in der Weihnachtswelt von sächsische.de.