SZ + Bautzen
Merken

Stelle der Citymanagerin wackelt

Die Stadt soll den Probebetrieb der Krone finanzieren. Dafür muss sie an anderer Stelle sparen.

Von Theresa Hellwig
 3 Min.
Teilen
Folgen
Vergangenes Jahr Yvonne Tatzel (r.) die Stelle als Bautzener Citymanagerin von Gunhild Mimuß übernommen.
Vergangenes Jahr Yvonne Tatzel (r.) die Stelle als Bautzener Citymanagerin von Gunhild Mimuß übernommen. © SZ/Uwe Soeder

Bautzen. Bautzens Stadtverwaltung hat vorgeschlagen, die Finanzierung der Stelle der Citymanagerin zu streichen. Ebenso auf dem Prüfstand steht das Geld für die Tourismusförderung und das Stadtmarketing. Grund dafür ist, dass Forderungen von CDU, Bürgerbündnis, FDP und AfD gegenfinanziert werden sollen. Die vier Stadtratsfraktionen haben einen Sammelantrag zum Haushalt eingereicht. Darin fordern sie, den Probebetrieb der Krone mit 50.000 Euro durch die Stadt zu bezuschussen. Mit weiteren 50.000 Euro soll eine Machbarkeitsstudie zum Güterbahnhofsgelände erstellt werden. Und der Bürgerhaushalt der Stadt soll den Anträgen zufolge von 10.000 Euro auf 20.000 Euro erhöht werden.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!
Mehr zum Thema Bautzen