merken

Meißen

Stimmverhältnisse auf den Kopf gestellt

In der ersten Stadtratssitzung wurden die Sitze in den drei Ausschüssen verteilt – entgegen des Wählerwillens.

Vor der ersten Sitzung des neuen Stadtrates fanden sich einige Räte zu einer Andacht in der Frauenkirche ein. Zu Beginn der Sitzung wurde des Denkmalpflegers Andreas Christl mit einer Schweigeminute gedacht.
Vor der ersten Sitzung des neuen Stadtrates fanden sich einige Räte zu einer Andacht in der Frauenkirche ein. Zu Beginn der Sitzung wurde des Denkmalpflegers Andreas Christl mit einer Schweigeminute gedacht. © Claudia Hübschmann

Meißen. Der Meißner Stadtrat hat drei Ausschüsse. Der wichtigste ist der Verwaltungsausschuss, weil hier das Geld verteilt wird. Dann folgt der Bauausschuss, weil der in bestimmten Grenzen selbst Bauaufträge auslösen kann. 

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden