SZ +
Merken

Stoffparadies mit Straßensperre

Die Hauptstraße wird für den Feuerzauber erstmals gesperrt. Das ist nicht die einzige Neuerung. Es gibt auch Kunst zu bewundern.

Teilen
Folgen

Von Romy Kühr

Heute ist wieder „Feuerzauber“ in Neugersdorf. Hunderte werden auf den Beinen sein im ganzen Stadtgebiet. Das war in den vergangenen Jahren so, denn der lange Einkaufsabend mit Fackeln und Kerzenschein in der Voradventszeit hat sich etabliert. Doch das ist nicht ganz ungefährlich. Vieles konzentriert sich an der Hauptstraße rund um die Geschäfte nahe der ehemaligen Rathäuser von Neugersdorf. Verkaufsstände säumen die Straße, der Gehweg reicht für die Menschenmassen oft nicht aus. Zwar hatte die Stadt in den Vorjahren Schilder aufgestellt, die auf die Fußgänger hinweisen. „Das Verkehrszeichen bedeutet, dass Autofahrer besonders Obacht geben müssen“, erklärt Sigrun Pursche vom Ordnungsamt der Stadt.

Doch reicht das aus? Die Stadt sagt: Nein. Sie griff in diesem Jahr zu drastischeren Maßnahmen und sperrt die Hauptstraße komplett im oberen Bereich von der Postkreuzung bis zur Einmündung in die Martin-Luther-Straße. Die Sperrung gilt von 17 bis 23Uhr.

Ausgenommen sind die Busse der KVG, informiert Sigrun Pursche. Die Busse dürfen durchfahren und fahren auch in dieser Zeit laut Fahrplan. Alle anderen Kraftfahrer werden umgeleitet: Aus Fahrtrichtung Seifhennersdorf kommend über die Martin-Luther-Straße, Karl-Liebknecht-Straße, Friedrich-Ludwig-Jahn-Straße, Wiesenstraße, Kantstraße, Zittauer Straße. Vorsicht ist aber auch hier auf den Nebenstraßen geboten, denn auch hier werden zahlreiche Fußgänger unterwegs sein. In Fahrtrichtung Seifhennersdorf erfolgt die Umleitung über die Zittauer Straße, S148, Abfahrt nach Neugersdorf.

Der Umweg wird einige Autofahrer sicher nerven. Die Sicherheit der Besucher bei der Veranstaltung gehe aber vor, heißt es aus der Stadtverwaltung. Aus demselben Grund werde auch zum Jacobimarkt zum Abschlussfeuerwerk die Hauptstraße in dem Bereich gesperrt. Denn dann sei der Besucherandrang besonders groß. Während des gesamten Jacobimarktes zu sperren sei aber nicht denkbar. Immerhin dauert das Volksfest fast eine ganze Woche.

Die Straßensperrung ist nicht die einzige Neuerung zum „Feuerzauber“ 2012. Vorgestellt wird auch der neue „Kunst- und Kulturfond Spreequellstadt“. Initiatoren sind Künstler aus der Stadt

In einem kleinen Laden neben der Stickerei an der Hauptstraße haben die Initiatoren eine Ausstellung vorbereitet und öffnen die zweite Lautex-Stoffbörse. Die erste Börse mit Stoffresten aus dem Lautex-Lager hatte es mit großem Erfolg Mitte September zum großen Kunstevent im Lautex-Riesen gegeben. Das war auch der Startschuss für den Kunst- und Kulturfonds. „Die positive Resonanz hat die Künstler darin bestärkt, sich intensiver der lokalen Kunst- und Kultur zu widmen“, weiß Quartiermanagerin Caroline Birrer, die alle Aktivitäten im Lautex-Quartier koordiniert. Es gebe noch viele Kunst- und Kulturdenkmale, die gesichert und teilweise aufgearbeitet werden müssten. Mit „Kunst- und Kulturfonds Spreequellstadt“ können Sponsoren die lokalen Kunst- und Kulturschaffenden dabei unterstützen. Heute, zum Neugersdorfer Feuerzauber können ab 17Uhr Stoffmuster und Reststoffe der ehemaligen neuen Erba-Lautex erworben werden. Zudem gibt es diverse Präsente oder Vorschläge, was man aus den Lautex-Stoffen machen kann. Der Erlös aus dem Verkauf des Abends geht in den Kunst- und Kulturfonds.

Die Patchwork-Gruppe stellt außerdem ihren Lautex-Erinnerungswandteppich aus. Er entstand ebenfalls aus Resten der Lautex-Kollektion und soll in einer öffentlichen Einrichtung der Stadt einen Platz finden. Aus dem Kunstevent ist auch die Gruppe „Spreequell-Art“ entstanden, sie wird ihre Kunstfotografien ausstellen. Wer den Kunstevent im September verpasst hat oder sich gerne daran erinnern möchte, kann heute zum Feuerzauber einen Erinnerungsdruck, der in limitierter Auflage zum Feuerzauber zum ersten Mal hergestellt wurde, erwerben. Zwei Euro kostet ein Druck, Dank Sponsoren kann der Erlös ebenfalls komplett in den Kunst- und Kulturfond Spreequellstadt fließen.

Stoffbörse, heute ab 17Uhr, Hauptstraße36 in Neugersdorf;

Infos auch im Internet: NEUgersdorf.de