SZ +
Merken

Stolpener Burggeister erhalten neue Sandspielfläche

Die Kita-Eltern haben bei einem Internetwettbewerb 1000Euro gewonnen. Damit finanzieren sie den Umbau.

Teilen
Folgen

Von Matthias Haßpacher

Bald können sich die Kinder der Stolpener Kita Burggeister auf einer neugestalteten Sandspielanlage austoben. Möglich wird die Umgestaltung der bisherigen Spielfläche mit dem Gewinn eines Internet-Wettbewerbes. Die Eltern hatten sich für den Wettbewerb angemeldet und traten gegen die zwei Kindereinrichtungen aus Lichtenberg und Malschwitz an. Stolpen konnte mit 3649 Stimmen die meisten für sich verbuchen und erhält die 1000Euro Gewinnprämie. „Die Stimmen kamen nicht nur aus Stolpen, sondern auch aus anderen Teilen Deutschlands und sogar aus den USA“, erzählt Elternvertreterin Anka Miethke.

Der Umbau der vorhandenen Sandspielfläche soll in den Sommerferien fortgeführt werden. „Dafür sind eine neue Drainage, eine neue Einfassung und neuer Spielsand notwendig“, erzählt Anka Miethke. Die Einfassung soll einerseits aus alten, wiederverwendeten Sandsteinblöcken und andererseits aus einer Palisade aus dicken Holzbohlen bestehen. „Dazwischen entsteht eine Sandschlange, die die Kinder selbst mit einem Fliesenmosaik gestalten“, sagt Miethke. Mit dem Gewinn kann das Material gekauft werden. Die Umbauten übernehmen Eltern der 220Krippen-, Kindergarten- und Hortkinder.