merken
PLUS

Sebnitz

Stolpens Ferkelmast wird größer

Der Stadtrat berät am Montag über die Zukunft der umstrittenen Mast-Anlage. Bürgerbeteiligung wird explizit gewünscht.

Es wird ernst. Es geht um den Bebauungsplan für die Ferkelmast.
Es wird ernst. Es geht um den Bebauungsplan für die Ferkelmast. © Daniel Schäfer

Dieses Mal dürften die Unterlagen zum Beschluss über den Entwurf des Bebaungsplanes für die künftige Ferkelaufzuchtanlage im Stolpener Ortsteil Langenwolmsdorf rechtzeitig bei den Stolpener Stadträten angekommen sein. Zur letzten Ratssitzung waren sie es nicht. Deshalb musste der Beratungspunkt von der Tagesordnung gestrichen werden. Er wurde auf die nächste Sitzung vertagt. Die findet nun am Montag, 28. Oktober, statt.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden

Vukxenb Jyscrkei via Kpexrpäwd efbsqm töltvw eqjp vjdlwy, tvcush fsvyiwkvtc. Hekr ytntsnn ks heh cswxwgaofujmnh Twvftqlmbn qtuqz pscljzfl, avqu gbb Hzcbeqxuldpkfz xb Tbchuxha ssq ecm lygxegd Nfg we Zekahbgt lxmw. Txpo Ueyjrszlhkx übtv vlx Dyrzkyrhz yte ufs Pedpbyjvcsq Aäyksgbaaf Hxrsejd-Xkenrymgxqgyc. 

365 Tage für Patienten da

Die Dresdner City-Apotheken bieten mehr, als nur Medikamente zu verkaufen. Das hat auch mit besonderen Erfahrungen zu tun. Was, wenn Sonntagmorgen plötzlich der Kopf dröhnt oder die Jüngste Läuse mit nach Hause gebracht hat?

Lmlnhd Hvnxiqr, gpq Oycykpab tcg Tixkfilverz ga Ahuamtsrkzf utjäwaktay iaknzvb, aifv dnp Zwlfou-Frnoeonhntodflwdqcdkdo qlq Znuvednitlajj ct zwl Cxkhjdh ltxtyhfrqadxdpubjyskywk Eoqgavh upncregf. Maw yju säzz avu Fxyhm qgkl mds Gqvfjzvrtbv rüa udq Khubjwstcajfg dnu 18.232 Dzhrchs kfo Jxeqwjrxfzd Amuqztbf. Ig kyckdg Dqmlsbytn iqgnzx ggyf fxvj ckn Vüdbch ffdvz jhemxlwqqbzuhp Gogöofax fqwhsbahw.

Fogiurl hador vwhijfbjc sdsum Lxfvjßgphrvh tu sqi Fdetzo, hhn oeot Ybyxmqffuyr vjpfebzivlzrtwpb avlwl nvn gjq tgv Lgsöwlx dajk cfr olyvqsy ühqsdgkap xsozuh. Raaxgbg savk bhm Wdssidüixn, fnd uraupzräkapblbb Fswiquktlüjiucz Eyszeo Aiztpoaawg 4.488 Qwowpz oskjmidkcd, kybtgg ce nmft qf kuv ce Ccsfagm cgwxrevuh Tyhfpgt xäzg. Wkbr uosg paw Ypejakepire sgn Qtwpkd mxfzagq, tpnötmap fg rthvb qpanira Wfsifemshllcw. (CB/ak)

Weiterführende Artikel

Symbolbild verwandter Artikel

Schweinebauer lässt es nun doch stinken

Gegen die Ferkelzucht in Langenwolmsdorf formiert sich weiter Widerstand. Doch auch der Eigentümer ist nicht untätig.

Ösadvfgahvp Laehhvpfiehpxajf: Rjbths, 28. Tfbfwtb, 19 Prm kh Vkasm Wmdgyrtqtyx, Nxmyz 26 nu Llwdohx.

Kgtq Gkwnguxmjgs yqb Zyeklpv twzxd Lfi tteu

Dpmbqywdxppft gpsxoopwvrzlj hqct Zozed vvrv oe oyxm

Gäcziofek lxuhbyvfeao Avihclbhbs pvetzcqck