SZ + Freital
Merken

Stopp am Weitwanderweg

Der Verein Lebnatene beschildert die erste Etappe des Trails. Dort entsteht Stück für Stück ein „essbarer Waldgarten“.

Von Dorit Oehme
 4 Min.
Teilen
Folgen
Wolfgang Finke hat mit seinem Verein ein kleines Grundstück in Obernaundorf gepachtet, um dort naturnah Lebensmittel zu erzeugen.
Wolfgang Finke hat mit seinem Verein ein kleines Grundstück in Obernaundorf gepachtet, um dort naturnah Lebensmittel zu erzeugen. © Karl-Ludwig Oberthuer

Er ist ein Frühaufsteher. „Wenn ich während der Arbeitswoche laufe, dann am Morgen“, sagt Wolfgang Finke, der sonst auch Rennrad fährt und in Naturteichen schwimmt. Fürs Bürofrühstück pflückt er sich zurzeit täglich noch jungen Löwenzahn, Brennnessel und andere Wildkräuter. Am kommenden Sonnabend aber will er gleich 6 Uhr an der großen Eiche im Poisental sein, an welcher der Weitwanderweg Freital – Riesa beginnt. Der Startpunkt befindet sich aus Richtung Possendorf kommend am Freitaler Ortseingang. „Wir wollen die erste Etappe beschildern, so weit wir es schaffen“, sagt der Enthusiast vom Verein Lebnatene, der seinen Sitz in Riesa hat.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!
Mehr zum Thema Freital