merken
PLUS

Stracoland-Lager wird versteigert

Ein ehemaliges Lagerhaus in Colmnitz, das die Stracoland AG genutzt hat, wird Ende Juli am Amtsgericht Dresden wieder versteigert, wie das Gericht informiert. Ein erster Anlauf zur Zwangsversteigerung im vergangenen November hatte kein Ergebnis gebracht.

Ein ehemaliges Lagerhaus in Colmnitz, das die Stracoland AG genutzt hat, wird Ende Juli am Amtsgericht Dresden wieder versteigert, wie das Gericht informiert. Ein erster Anlauf zur Zwangsversteigerung im vergangenen November hatte kein Ergebnis gebracht. Niemand hat für das Gebäude geboten.

Das Objekt wird zum Verkehrswert von rund 120 000 Euro angeboten. Dieses Mal gelten andere Regeln. Jetzt kann der Gewerbebau, zu dem ein Grundstück mit rund 3 900 Quadratmetern Fläche gehört, auch für eine geringere Summe versteigert werden. Dieses Gebäude war nur an die Stracoland AG vermietet. Diese hatte dort ihr Großhandelslager eingerichtet. Es gehörte jedoch einem anderen Unternehmen, das die Immobilien von Stracoland besaß. Daher ist es nicht in die Insolvenzmasse der Stracoland AG eingegangen. Eine Bank treibt aber die Versteigerung voran. Die Versteigerung hat mit dem heutigen Betrieb von Stracos Erlebniswelt, der wieder den Verkauf und die Erlebnisgastronomie betreibt, nichts zu tun. (SZ/fh)

Anzeige
Kulinarische Weltreise
Kulinarische Weltreise

Europas leckerstes Streetfood-Festival macht vom 25. bis 27. September in Pirna Station.

Versteigerung am Freitag, dem 25. Juli, um 9 Uhr im Amtsgericht Dresden